ISPA-Vorstand und Präsident wiedergewählt
 

ISPA-Vorstand und Präsident wiedergewählt

ISPA/APA-Fotoservice/Hörmandinger
IT
IT

Der gesamte Vorstand und Harald Kapper als Präsident wurden von den Mitgliedern des Verbandes der österreichischen Internetwirtschaft bestätigt.

Alles bleibt beim Alten beim Verband der österreichischen Internetwirtschaft ISPA. Bei der diesjährigen 23. Generalversammlung sprachen die Mitglieder allen bisherigen Vorständinnen und Vorständen durch die Wiederwahl das Vertrauen aus. Harald Kapper wurde bereits für die vierte Vereinsperiode in Folge zum Präsidenten gewählt. Kapper ist Gründer und Geschäftsführer des auf Infrastrukturlösungen und integrierte Internetanwendungen spezialisierten Internet Service Providers kapper.net. Im Rahmen der jährlichen ordentlichen Generalversammlung des Verbands der österreichischen Internetwirtschaft ISPA wählen die Mitglieder jeweils den Vorstand für die nächste Vereinsperiode. 

Auch Natalie Ségur-Cabanac (Hutchison Drei Austria), Georg Chytil (next layer), Peter Oskar Miller (HXS) und Christian Panigl (Universität Wien) wurden in den Vorstand gewählt. Kurt Einzinger (Netvisual) und Nikolaus Futter (Compass-Gruppe) wurden wieder durch Kooption in den Vorstand aufgenommen.

Implementierung EU-Urheberrechtsrichtlinie 

„Im kommenden Jahr wird sich die ISPA mit vielen Themen auseinandersetzen, die von der europäischen Ebene ausgehen. Neben der österreichischen Implementierung der heiß diskutierten EU-Urheberrechtsrichtlinie wird es auch darum gehen, den europäischen Kodex für die elektronische Kommunikation (EECC) im Rahmen des Telekommunikationsgesetzes 2020 hierzulande umzusetzen. Gespannt verfolgen wir zudem die Vorschläge der EU-Kommission in Bezug auf den anstehenden Digital Services Act“, wirft Präsident Kapper einen Blick auf das kommende Jahr.

„Für die ISPA ist die Ausgangslage klar: Wir werden uns weiterhin auf nationaler sowie auf EU-Ebene intensiv für die Anliegen der österreichischen Internetwirtschaft einsetzen und unser Vereinsziel – die Förderung des Internets in Österreich – konsequent weiterverfolgen“, so Kapper über die Vorhaben der ISPA.
 

stats