IPTV könnte Konkurrenz werden
 

IPTV könnte Konkurrenz werden

Screen Digest und Goldmedia prognostizieren, dass IPTV bis 2009 ernstzunehmender Wettbewerber für Kabel- und Satelliten-TV-Anbieter sein kann.

660.000 Abonnenten beziehen derzeit in Europa Fernsehen über Internet-Technologie (IPTV). Die beiden Marktforschungsunternehmen Screen Digest und Goldmedia rechnen, basierend auf einer europaweiten Analyse, hoch, dass es bereits Ende 2009 in Europa 8,7 Millionen IPTV-Abonnements geben kann. Auf Basis dieser Prognose kann, so die Marktforscher, IPTV ein ernstzunehmender Wettbewerber für Kabel- und Satelliten-TV-Betreiber werden.



Die Entwicklung wird von den Märkten Italien, Frankreich und Spanien getrieben. Italien wird 2009 Europas führender IPTV-Markt mit einem Marktanteil von 20 Prozent sein. Frankreich soll mit 17 und Spanien mit 16 Prozent Marktanteil folgen. Ende 2009 soll IPTV am europäischen Pay-TV-Markt einen Anteil von 9,4 Prozent erreichen können. Screen Digest und Goldmedia weisen Telekommunikationsunternehmen als Treiber der IPTV-Entwicklung aus. Deren anhaltenden Verluste im Telefonie-Geschäft sollen durch IPTV-Umsätze kompensiert werden. So stellen Triple-Play-Bundles – Internet, Telefon und Fernsehen – kombiniert mit Video-on-Demand-Diensten für Telcos in Zukunft ein wichtiges Geschäftsmodell dar.



(tl)




stats