iab austria übersiedelt zu weXelerate
 
weXelerate/Michael Beck

Die Interessensvertretung will 'Bande mit Start-ups knüpfen'.

Das iab austria übersiedelte mit 1. April in den weXelerate Innovation Hub in der Praterstraße im zweiten Wiener Gemeindebezirk. Von dort aus will Geschäftsführer Stephan Kreissler gemeinsam mit Karin Duft auch Kontakte zu Start-ups aus- und aufbauen. Mit "attraktiven Mitgliedschaftsangeboten an Start-ups" wolle das iab austria "seine Mitgliederbasis verjüngen und verbreitern". So sollen Start-ups für die einfache Unternehmensmitgliedschaft im ersten Jahr etwa einen reduzierten Mitgliedsbeitrag zahlen.

„Der weXelerate Innovation Hub ist ein Vorzeigeprojekt, das innovative Start-ups mit führenden Unternehmen der heimischen Digitalwirtschaft zusammenbringt. An diesem Ort ist das Büro des iab austria genau richtig positioniert, um den Evolutionsprozess voranzutreiben und sich direkt am Puls des Geschehens zu bewegen“, sagt iab austria-Präsident André Eckert (Russmedia Digital).

stats