iab austria lud zum Happy New Year Get-togeth...
 

iab austria lud zum Happy New Year Get-together

Die Interessenvertretung der Digitalwirtschaft feierte den Jahresauftakt im Wiener Donaubräu unter dem Motto "Digital Twenties".

Galerie: iab austria lud zum Happy New Year Get-together

"Die 2020er-Jahren haben mit guten Impulsen für die Digitalwirtschaft begonnen: Das Regierungsabkommen ist ein klares Bekenntnis zum Digital- und Medienstandort sowie zu fairen Wettbewerbsbedingungen mit den U.S.-Digitalgiganten. Die Digitalisierung wird der treibende Wirtschaftsfaktor in der neuen Dekade sein! Das iab austria setzt sich sowohl in Österreich als auch in Zusammenarbeit mit den Schwesterverbänden auf EU-Ebene für optimale Rahmenbedingungen ein, damit Österreich zu den Digitalisierungsgewinnern zählt. Das ist unser Jahrzehnt-Vorsatz", so iab-austria-Präsident Markus Plank.

Über gute Vorsätze wie starken Zusammenhalt in der Branche, multinationalen Austausch oder die Steigerung der hohen österreichischen Qualitätsstandards für Digitalwerbung plauderten auf Einladung des iab austria unter anderem Josef Almer (Goldbach Austria), Sabine Auer-Germann (Mindshare), Felix Badura (Meetrics), Tanja Bauer (Purpur Media), Roland Divos (Showheroes), Martin Drexler (die Graphische), André Eckert (OE24), Joachim Feher (RMS Austria), Stefan Feigl (Noodles Agency), Ursula Gastinger (netdoktor), Gerhard Guenther (Digitalsunray Media), Verena Haas (Wavemaker), Kathrin Hirczy (IPG Mediabrands), Reinhard Igler (Krone Multimedia), Dejan Jovicevic (der Brutkasten), Jürgen Konkus (Bazar), Stephan Kreissler (Die Digitalisten), Florian Magistris (Httpool), Sascha Mahdavi (Free Now), Josef Mantl (JMC), Katharina Merkle (Wavemaker), Philip Miro (ORF-Enterprise), Andreas Mittelmeier (Social Competence), Andreas Modritsch (News on Video), Philipp Pelz (United Internet Media), Sarah Noemi Prinz (Accenture), Maximilian Pruscha (YOC), Simon Rausch (Noodles Agency), Eugen Schmidt (AboutMedia), Matthias Seiringer (ORF-Enterprise), Cosima Serban, Christopher Sima (Krone Multimedia), Theresa Sternbach (Kronen Zeitung), Christoph Tagger (Factor Eleven), Alexandra Vetrovsky-Brychta (Forum Verlag) oder Martin Zeiner (A1 Telekom Austria).

stats