Hulu verliert gleich zwei Führungskräfte
 

Hulu verliert gleich zwei Führungskräfte

CEO und CTO verlassen VoD-Plattform

Das US-Videoportal Hulu muss bald ohne seinen CEO Jason Kilar auskommen. In einem Blogeintrag gab Kilar, der das Unternehmen seit seinem Start im Jahr 2007 leitet, bekannt, dass er Hulu im ersten Quartal 2013 verlassen wird. Zeitgleich trennt sich auch der Technische Leiter (CTO) Rich Tom von dem Video-on-Demand-Portal. Gründe wurden keine genannt. Unklar ist auch, wer ihre Nachfolge antreten wird.

Hulu ist ein Unternehmen von NBC Universal, Fox und Disney und verzeichnet seines Zeichens seit 2011 rasante Abo-Anstiege. So erhöhte sich die Anzahl der zahlenden Abonnenten zwischen September 2011 und Jänner 2012 von einer Million auf eineinhalb Millionen, bevor man im Dezember 2012 die Drei-Millionen-Marke knackte.

Das bisher nur in den USA und in Asien existierende Portal bietet seiner Kundschaft die Möglichkeit, TV-Inhalte unabhängig von Zeit, Ort und Endgerät zu konsumieren. Kunden haben die Wahl zwischen dem freien Service Hulu.com und dem kostenpflichtigen Hulu Plus. Hulu hat 1.100 Werbepartner, 410 Content-Geber und umfasst derzeit 5.700 TV-Shows und Filmtitel.
stats