HTC macht iPhone Konkurrenz
 

HTC macht iPhone Konkurrenz

#

Der taiwanesische Handyhersteller HTC tritt mit einem neuen UMTS-Smartphone dem iPhone von Apple entgegen.

Der Name des Smartphones "HTC Touch Diamond" soll Name und Verpflichtung zu gleich sein. Seit Mitte Juni ist es über die mobilkom und T-Mobile Austria erhältlich. „Wir beobachten derzeit zwei Trends bei neuen Mobiltelefonen. Die eine ist, dass Smartphones richtig smart werden, die andere ist, dass die Verwendung von Mutlimedia-Diensten am Handy richtig Spass macht“, so Dr. Hannes Ametsreiter, Vorstand Marketing. Vertrieb und Customer Services Tobilkom Austria. HTC-Präsident Peter Chou wies aber einen direkten Vergleich mit dem Apple-Handy zurück. "Ich sehe das HTC Touch Diamond nicht als iPhone-Killer, sondern als ein völlig eigenständiges, innovatives Gerät, auf das wir sehr stolz sind", sagte Chou. Seine Ingenieure hätten sich darauf konzentriert, nicht zu viele neue Funktionen in das Gerät zu packen, sondern eine innovative und leicht zu bedienende Oberfläche zu schaffen, damit beispielsweise die mobile Nutzung des Internets ohne Probleme möglich sei und Spaß mache.

Windows Mobile 6.1
Das HTC-Handy läuft auf Basis des Betriebssystems Windows Mobile 6.1 von Microsoft. Mit einer selbst entwickelten Software hat HTC dabei aber eine eigenständige Bedienoberfläche "TouchFlo 3D geschaffen. In die HTC-Software wurde weiterhin der Webbrowser des norwegischen Software-Hauses Opera integriert. Der Bildschirm hat eine Auflösung von 640 x 480 Pixel, dank eines Bewegungssensors passt sich das Bild wie auf dem iPhone an, wenn das Gerät etwa vom Hoch- auf Querformat gedreht wird. Mehr Informationen zum optisch ansprechenden Alleskönner gibt es unter www.htc.com.

stats