Hervis kommuniziert mit Kunden mittels Beacon...
 

Hervis kommuniziert mit Kunden mittels Beacons

bluesource und ihre Kundenkarten-App mobile-pocket machen's möglich - Direkte Ansprache am POS

Durch Beacons können Geschäfte mit Kunden über das Smartphone direkt am Point-of-Sale kommunizieren. Der Sportartikelhändler Hervis hat die fingernagelgroßen Sender in seinem Shop im Europapark Salzburg installiert und informiert seine Kunden nun vor Ort über Produktaktionen oder Gutscheine. Die Software-Entwickler von bluesource haben zusammen mit ihrer Kundenkarten-App mobile-pocket diese neue Form der Kundenkommunikation für Hervis umgesetzt. Betritt ein Kunde den Laden, erscheint beispielsweise ein Begrüßungstext auf seinem Smartphone. Steht er an der Kassa, öffnet sich automatisch die App mobile-pocket und die darin gespeicherte Hervis-Kundenkarte.

Laut Katharina Wendl, Leitung Neue Medien und E-Commerce bei Hervis, beschäftigt sich das Unternehmen schon seit längerer Zeit mit der Beacons-Technologie: „Wir glauben, dass Beacons – vorausgesetzt, sie werden auch richtig eingesetzt – einen Mehrwert sowohl für den Kunden als auch für uns als Händler bringen können.“

Digitale Bluetooth Navigation

Mithilfe von Beacons lassen sich Kunden in bestimmte Richtungen leiten. Sie werden an unterschiedlichen Stellen im Shop angebracht und sobald die Kunden sich in unmittelbarer Nähe befinden, werden Nachrichten auf deren Smartphones übermittelt. Einzige Voraussetzung ist dabei, die mobile-pocket App am Mobiltelefon zu installieren. Im Idealfall ist darin bereits die Hervis Sports Club-Kundenkarte gespeichert. Spannend für Händler ist dabei, dass mit Beacons nicht nur die Reichweite, sondern auch die Attraktivität von Angeboten gemessen werden kann.

Patrick Hombauer, Sales Director bei mobile-pocket, über die neue Kommunikationsmöglichkeit: „Wir bieten aktuell 50 verschiedene Anwendungsfälle für Beacons an. Diese sind ausgereift und erprobt und können innerhalb kurzer Zeit zusammen mit dem Kunden umgesetzt werden. Die Beacons bieten die erstmalige Möglichkeit, den stationären Handel mit dem Online-Shop in Echtzeit zu verknüpfen und die Frequenz ebenso wie den Umsatz am Ende des Tages spürbar zu erhöhen.“
stats