Herbst-Keynote: Apple zeigt neue iPads, Smart...
 
Herbst-Keynote

Apple zeigt neue iPads, Smartwatches und Abo-Dienst 'Apple One'

APA (AFP)
Im kalifornischen Cupertino ging das Apple-Event als virtuelle Keynote über die Bühne
Im kalifornischen Cupertino ging das Apple-Event als virtuelle Keynote über die Bühne

In der rund einstündigen Keynote ging es ausschließlich um neue Modelle der Apple Watch und des iPads sowie neue Services wie Apple One und Fitness+. Zum iPhone 12 verlor der Konzern bei dem Online-Event kein Wort.

Normalerweise gibt es im September neue iPhones – doch im Pandemie-Jahr 2020 dauert das einige Wochen länger. Wahrscheinlich wird das iPhone 12 nun im Oktober präsentiert, wie bereits vor der Keynote von vielen Experten vermutet wurde. Highlight des Abends war die neue Apple Watch: Die Apple Watch Series 6 hat einen integrierten Sensor verbaut, der den Sauerstoffgehalt im Blut misst. Besonders daran: Die Messung dauert Apple zufolge nur 15 Sekunden und bietet die Möglichkeit, einen Sauerstoffmangel im Blut zu erkennen. Dazu wurde die preiswerte Apple Watch SE (ab 291,45 Euro) gezeigt.

Da die neue iPhone-Generation in diesem Jahr erst später kommt, wird der neueste Apple-Prozessor als erstes in das gestern vorgestellte iPad Air verbaut. Das Chip-System A14 Bionic wird erstmals mit Strukturbreiten von fünf Nanometern gefertigt – wodurch eine höhere Leistung auf gleicher Fläche möglich ist. Das neue iPad Air hat jetzt einen deutlich kleineren Rahmen um das Display ähnlich wie das teurere iPad Pro. Es bietet erstmals in einem Apple-Gerät einen Fingerabdruck-Scanner im Power-Knopf – was gerade in der Pandemie-Zeit, in der man oft eine Maske trägt, problemloser sein kann als Entsperren per Gesichtserkennung.

Apple setzt verstärkt auf Abo-Angebote

Der Konzern will sich mit neuen Abo-Angeboten stärker im Alltag der Nutzer seiner Geräte verankern. Damit bündelt Apple erstmals mehrere Dienste in günstigeren Paketen und steigt auch ins Geschäft mit Online-Trainings ein. Das Kombi-Abo Apple One führt die Musik-, Video- und Spiele-Angebote zusammen und hat mehrere Preisstufen. Amazon ging mit seinem Prime-Service bereits diesen Schritt und setzt auf ein ähnliches Modell.

Für 14,95 Euro bekommt man bei Apple zusätzlich zu Musik, Video und Spielen von Apple Arcade 50 Gigabyte Online-Speicher für einen Nutzer. Für 19,95 Euro sind es 200 Gigabyte für bis zu sechs Familienmitglieder. Die dritte Preisstufe, die neben dem maximalen Online-Speicher von 2 Terabyte auch das Zeitungs- und Magazinabo Apple News+ und den neuen Dienst Fitness+ einschließt, wird hierzulande vorerst nicht eingeführt. In den USA kostet Apple One Premier 29,95 Dollar im Monat.
stats