Größtes Blindenzeichen der Welt
 

Größtes Blindenzeichen der Welt

"Licht für die Welt" startet interaktive Kampagne gestaltet von den Agenturen PKP BBDO, Open121 und diamond:dogs.

Den Startschuss bildet die Pressekonferenz am 11. August, wo Chris Lohner, Hannelore Veit, Roman Rafreider, Lukas Plöchl, Manuel Ortlechner, Michael Buchleitner, Andrea Scherney und viele andere ihr persönliches Blindenzeichen malen und so zum größten Blindenzeichen der Welt beitragen werden. Dieses Zeichen soll aus zehntausenden Einzelzeichnungen bestehen und wird am 13. Oktober, dem Welttag des Augenlichts, in Wien präsentiert.

Ziel der Kampagne ist, auf die Anliegen und die Situation von blinden Menschen aufmerksam zu machen. Die Spenden werden zu 100 Prozent der Hungerkrise in Ostafrika gewidmet. Licht für die Welt hat bereits 400.000 Euro Soforthilfe für die hungernden Menschen in der Somali-Region am Horn von Afrika zur Verfügung gestellt – in zwei besonders stark betroffenen Regionen in Äthiopien werden vor allem Kleinkinder und werdende Mütter mit lebenswichtigen, vitaminreichen Nahrungsmitteln und medizinischen Hilfsgütern versorgt. Denn die Folgen der extremen Unterernährung sind oftmals Blindheit oder andere Behinderungen.

Die Werbeagenturen PKP BBDO und Open121 sowie die Internetagentur diamond:dogs stellen ihre Leistungen zu 100 Prozent pro bono zur Verfügung. Auch die Produktionskosten für die Kampagne werden von Sabotage Films und Illuminati selbst getragen, wie auch alle Werbeschaltungen (TV, Radio, Plakat, Print, Online) kostenfrei erfolgen. Auch der Österreichische Schiverband (ÖSV) unterstützt die Kampagne blindenzeichen.at.

Im Internet, per Smartphone oder Freecard kann jeder sein persönliches Blindenzeichen gestalten. Die Zeichen werden auf www.blindenzeichen.at präsentiert.
stats