"Global Media Award" für Russmedia-Projekt
 

"Global Media Award" für Russmedia-Projekt

INMA
Die Geschäftsführer Georg Burtscher und Gerold Riedmann nahmen den renommierten Kreativpreis entgegen.
Die Geschäftsführer Georg Burtscher und Gerold Riedmann nahmen den renommierten Kreativpreis entgegen.

Das in der Kategorie "Best Execution of Native Advertising" nominierte VOL.AT-Projekt "Die Gams-Story: Zeit zu zweit" für das Kuschelhotel Gams wurde mit einem "Global Media Award" gekürt.

Die International News Media Association (INMA) hatte im März drei Russmedia-Projekte für die "Global Media Awards" nominiert. Das in der Kategorie "Best Execution of Native Advertising" nominierte VOL.AT-Projekt "Die Gams-Story: Zeit zu zweit" für das Kuschelhotel Gams wurde heute im Harvard Club New York mit einem "Global Media Award" gekürt. Die Geschäftsführer Georg Burtscher und Gerold Riedmann nahmen den renommierten Kreativpreis entgegen. Mit der Auszeichnung ging erstmals ein erster Platz nach Vorarlberg, was "eine besondere Wertschätzung für unsere Kunden und für uns" sei, so Burtscher.

Im Rahmen dieses Projektes wurden zwei Reiseblogger ins Kuschelhotel Gams nach Bezau eingeladen, um das Wochenende in einer modernen Erzählform, der sogenannten VOL.AT-Story, mit großflächigen Bildern und emotionalen Texten zu dokumentieren. Diese Eindrücke wurden über VOL.AT und die Social Media-Kanäle verbreitet.

Shortlist-Projekte

Die beiden anderen Projekte, die es auf die Shortlist geschafft haben, aber nicht ausgezeichnet wurden, sind "Einkaufen in Vorarlberg" und "VN-Lokal". "Einkaufen in Vorarlberg" wurde gemeinsam mit den Partnern Land Vorarlberg, Wirtschaftskammer Vorarlberg und dem Standortentwickler Prisma von Bernhard Ölz umgesetzt. Im Rahmen von "VN-Lokal" wurden in den Vorarlberger Nachrichten die lokale Berichterstattung durch neu geschaffene Bezirksseiten am Dienstag, Mittwoch und Freitag vertieft. Und lokale KMU-Unternehmen nutzten die Chance, im VN-Hauptblatt in ihrem räumlichen Umfeld in einem nicht gekannten Umfang zu werben.

"Hier werden Einreichungen aus aller Welt juriert - für uns als regionaler Verlag ist es eine große Ehre, mit den großen Medienhäusern aus Asien, Amerika und den anderen europäischen Ländern mithalten zu können", sagt Riedmann. Die drei Russmedia-Projekte waren die einzigen aus Österreich, die es auf die Shortlist geschafft haben.

Innovative Medienprojekte

Die International News Media Association (INMA) mit Sitz in Texas zeichnet mit den "Global Media Awards" seit 1937 besonders innovative Medienprojekte aus aller Welt aus. Insgesamt wurden heuer 655 Projekte von 196 Medien aus 36 Ländern eingereicht. Die Preise wurden in 20 verschiedenen Kategorien vergeben. Die Jury bestand aus 44 Medienexperten aus 17 Ländern.
stats