Global Accessibility Awareness Day: Blinden-H...
 
Global Accessibility Awareness Day

Blinden-Hilfsgemeinschaft fordert digitale Inklusion

WACA
Das Zero Project wurde mit WACA-Silber ausgezeichnet
Das Zero Project wurde mit WACA-Silber ausgezeichnet

Zum heutigen Aktionstag für digitale Barrierefreiheit (Global Accessibility Awareness Day) fordert die Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs einmal mehr digitale Inklusion für alle Menschen mit und ohne Behinderung.

Noch immer stoßen blinde oder sehbeeinträchtigte User:innen auf Barrieren im digitalen Bereich. Hier soll auch der European Accessibility Act ansetzen, eine EU-Richtline, die bis Juni vom Gesetzgeber in Österreich in nationales Recht umgewandelt werden muss. Klaus Höckner, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Hilfsgemeinschaft der Blinden und Sehschwachen Österreichs begrüßt das neue Gesetz: "Das Barrierefreiheitsgesetz ist ein wichtiger Schritt in eine barrierefreie digitale Zukunft. Es kann nicht sein, dass Menschen mit Behinderung der Zugang zu digitalen Services verwehrt bleibt. Von der Digitalisierung sollen alle profitieren. Unternehmen und Anbieter von digitalen Dienstleistungen sollten sich dessen bewusst werden, dass man nicht 20 Prozent der Bevölkerung vom Zugang zur digitalen Welt ausschließen kann."

WACA-Zertifizierung

Werner Rosenberger, Projektleiter von WACA (Web Accessibility Certificate Austria) bietet im Rahmen der HGBS-GmbH Workshops und Beratung für den Umstieg auf digitale Barrierefreiheit an. Außerdem kann man seine Website nach den gültigen Regeln und Vorschriften zertifizieren lassen, um auch nach außen zu zeigen, dass man ein inklusiver Betrieb ist. "Die aktuelle Krise hat gezeigt, dass digitale Barrierefreiheit und der Zugang für alle immens wichtig geworden sind. Unternehmen können einerseits eine größere Zielgruppe erreichen und so andererseits verstärkt Fachkräfte ansprechen", erläutert Rosenberger. Auf dem Weg zur barrierefreien Digitalisierung, hat das "Zero Project", eine Initiative der Essl Foundation, zur Umsetzung der UN-Konvention über die Rechte von Menschen mit Behinderung seine internationale Website zertifizieren lassen und wurde mit WACA-Silber ausgezeichnet.

"Für jede Organisation, die Inklusion leben möchte, ist Barrierefreiheit unumgänglich. Für uns als Zero Project, das sich für eine Welt ohne Barrieren einsetzt, ist barrierefreie digitale Kommunikation daher eine selbstverständliche Entscheidung. Durch österreichische und internationale Pionierprojekte sehen wir immer wieder, dass digitale Barrierefreiheit auch für Unternehmen und öffentliche Einrichtungen immenses Potenzial in sich trägt", betont Martin Essl, Gründer der Essl Foundation und des Zero Project.
stats