Generalversammlung: Harald Kapper bleibt ISPA...
 
Generalversammlung

Harald Kapper bleibt ISPA-Präsident

ISPA

Die Mitglieder des Verbands der österreichischen Internetwirtschaft bestätigten die Vorstandsmitglieder und wählten Kapper zum sechsten Mal in Folge zum Präsidenten.

Im Rahmen der 25. ordentlichen Generalversammlung wurde nicht nur der bestehende Vorstand des Verbands der österreichischen Internetwirtschaft (ISPA) wiedergewählt, sondern auch Harald Kapper in seinem Amt als Präsident bestätigt - zum mittlerweile sechsten Mal. Er ist Gründer und Geschäftsführer des auf Infrastrukturlösungen und integrierte Internetanwendungen spezialisierten Internet Service Providers kapper.net. Zum Vorstand gehören weiterhin Natalie Ségur-Cabanac (Hutchison Drei Austria), Georg Chytil (next layer), Christian Panigl (ACOnet und Universität Wien) und Monika Valcanover (LIWEST Kabelmedien GmbH) wiedergewählt. Peter Oskar Miller (HXS), Florian Parnigoni (Mass Response) und Julia Seitlinger (datenwerk Innovationsagentur) wurden wie im Vorjahr durch Kooptierung in den Vorstand aufgenommen. Lediglich Nikolaus Futter (Innospiration) stellte sich nach mehr als 15 Jahren im ISPA-Vorstand nicht mehr der Wiederwahl, auf ihn folgt Daniela Feuersinger (Bundesrechenzentrum).

„Für das in mich gesetzte Vertrauen möchte ich mich bei allen unseren Mitgliedern herzlich bedanken und darf jeder und jedem einzelnen versichern, dass ich mich gemeinsam mit meinen Kolleginnen und Kollegen im Vorstand weiterhin mit voller Kraft für die Anliegen der Internetwirtschaft in Österreich stark machen werde“, sagt Kapper. 2022 feiert die ISPA ihr 25-jähriges Jubiläum, die nationalen Schwerpunkte sollen laut Kapper auf der Implementierung des neuen Telekommunikationsgesetzes und den damit einhergehenden Herausforderungen sowie auf der Zukunft der Regulierung des Telekommarktes liegen. Auch auf EU-Ebene werde sich der Verein wieder intensiv für die Anliegen der österreichischen Internetwirtschaft tatkräftig einsetzen, etwa in Zusammenhang mit den Diskussionen rund um den Digital Services Act oder die NIS-2-Richtlinie.

stats