'Fortnite': Apples Milliardenstreit um App-Um...
 
'Fortnite'

Apples Milliardenstreit um App-Umsätze

APA/dpa

Der Streit zwischen Apple und Epic Games, dem Entwickler des beliebten Spiels 'Fortnite', ist zuletzt eskaliert. Es geht dabei um viel Geld.

Apple hat vergangenen Freitag die Firma hinter dem populären Online-Spiel "Fortnite" wie angekündigt aus seinem App-Entwicklerprogramm entfernt. Das bedeutet unter anderem, dass Epic Games keine neuen Apps oder Updates mehr einreichen kann. Apple bezog sich in einer unter anderem vom Finanzdienst Bloomberg veröffentlichten Stellungnahme am Freitag darauf, dass die "Fortnite"-Macher gegen die Regeln der App-Store-Plattform verstießen.

30 Prozent für Apple

Epic wollte sich nicht mehr an die seit mehr als einem Jahrzehnt geltende Vorgabe halten, dass virtuelle Artikel in dem Spiel auf iPhones und iPads nur über das System der In-App-Käufe von Apple angeboten werden können, bei dem Apple 30 Prozent des Kaufpreises einbehält.

Eine Richterin hatte es Apple diese Woche vorläufig untersagt, auch die Tochterfirma Epic International aus dem Entwicklerprogramm zu werfen, bei der die Grafik-Technologie Unreal Engine angesiedelt ist. Unreal Engine wird auch von anderen App-Entwicklern genutzt. Beim Vorgehen gegen "Fortnite" und Epic Games griff die kalifornische Richterin dagegen nicht ein.

Schnelle Reaktion von Apple

Nachdem der iPhone-Konzern Änderungen an den Geschäftsbedingungen abgelehnt hatte, bauten die Entwickler in die App die vertraglich verbotene Möglichkeit ein, die Artikel auch direkt bei Epic zu kaufen. Dafür wurde eine versteckte Funktionalität in der Anwendung aktiviert, die Epic an den App-Prüfern des Konzerns vorbeigeschmuggelt hatte. Noch am selben Tag warf Apple die "Fortnite"-App unter Verweis auf den Regelverstoß aus dem App Store.
Nachricht von Epic Games an die User von Fortnite.
Screenshot Fortnite
Nachricht von Epic Games an die User von Fortnite.


Gaming-Apps boom

Jetzt kostenfrei registrieren und diesen H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet das HORIZONT Newsletter-Paket. (HORIZONT am Morgen, HORIZONT am Abend Newsletter, Das steht im neuen HORIZONT und den HORIZONT Newsflash)
Hinweis: Sie können die Newsletter jederzeit einzeln abbestellen.

 
Registrieren

Wir speichern und verarbeiten Ihre für die Zusendung des HORIZONT Newsletters verarbeiteten Daten auf Grundlage der von Ihnen bei der Newsletter-Anmeldung abgegebenen Einwilligung.

Grundsätzlich bewahrt Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten auf, solange Sie für Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H.-Dienste angemeldet sind. Darüber hinaus speichert Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten sicherheitshalber zu Nachweiszwecken, solange Rechtsansprüche im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters bzw. Einladungen geltend gemacht werden können.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:

Widerruf der Einwilligung
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, sind Sie berechtigt, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Dadurch wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu ihrer Person von uns verarbeiteten Daten und zur Art ihrer Verarbeitung verlangen.

Recht auf Berichtigung und Löschung
Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können weiters die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung
Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie ab 25.05.2018 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen.

Widerspruchsrecht
Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie in besonderen, von Ihnen zu begründenden Situationen der Verarbeitung dieser Daten widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Per 25.05.2018 können Sie die von Manstein zu ihrer Person verarbeiteten Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von Ihnen bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung weder ein unvertretbarer Aufwand noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen unsererseits oder dritter Personen entgegen stehen.

Sonstige Hinweise
Beachten Sie bitte, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Wenden Sie sich bitte zur Geltendmachung aller vorgenannten Rechte schriftlich (per Brief oder E-Mail) oder telefonisch an den untenstehenden Kontakt.

Ab 25.05.2018 steht Ihnen außerdem ein Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.

Unsere Kontaktdaten:
Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H.
EURO PLAZA 5, Gebäude J1
Kranichberggasse 4
1120 Wien
E-Mail: datenschutz@manstein.at

Abbrechen

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats