Facelifting für Infoscreen
 
© Wolfgang Kern/INFOSCREEN
Grafikleiter Gerald Strehlow, Projektleiterin Timna Schmid und Programmchefin Stefanie Paffendorf haben ein Relaunch vorgenommen, der auch auf die Warte- und Fahrzeiten unterschiedlicher Öffis abgestimmt ist.
Grafikleiter Gerald Strehlow, Projektleiterin Timna Schmid und Programmchefin Stefanie Paffendorf haben ein Relaunch vorgenommen, der auch auf die Warte- und Fahrzeiten unterschiedlicher Öffis abgestimmt ist.

Der Fahrgast-TV-Sender hat heute, Montag, den Fahrgästen ein komplett neu gestaltetes Screendesign vorgestellt.

Die gewohnten Ressortbalken weichen einem kurzen Intro, das danach den kompletten Screen freimacht. Das verhilft Bildern und Filmen zu mehr Raum. Der strenge Farbcode für die Ressorts ist aufgeweicht, Schattierungen und Farbverläufe werden durch klar abgestufte Farbbalken ersetzt, der Infoscreen-Schriftzug reduziert sich zum markanten „O“ als Cornerlogo. Die Schriftgröße wurde um 20 % erhöht. 

Eine weitere Neuerung: Die Länge der Beiträge ist ab sofort an die Verkehrsmittel angepasst. So abrupt die Umstellung im Programm schließlich auch erfolgte, so minutiös war die Vorbereitung, verrät Projektleiterin Timna Schmid: „Wir haben uns an manche Layouts tatsächlich pixelweise angenähert.“ Über Monate wurden so die verschiedensten Screendesigns getestet. Textlängen mussten an die neuen Layouts angepasst werden. Diese mussten wiederum so miteinander verknüpft werden, dass ein klar strukturiertes und grafisch homogenes Gesamtprogramm entsteht. „Das hat immer wieder für – zwischendurch manchmal auch frustrierende – Überraschungen gesorgt“, erklärt die Infoscreen ArtDirektorin. Grafikchef Gerald Strehlow meint: „Infoscreen präsentiert jetzt größere Bilder, eine größere Schrift und ist insgesamt farbiger und damit deutlich moderner geworden.“

Eye-Tracking mit Fahrgästen

Großen Einfluss auf das groß angelegte Facelifting hatten auch die Zuseher. „Mittels Eye-Tracking und klassischer Marktforschung steht das Programm ständig am Prüfstand“, erklärt Stefanie Paffendorf. So gibt es jetzt beispielsweise das Europa-Wetter nicht nur für Flugpassagiere im City Airport Train, sondern auch in allen anderen Infoscreen-Kanälen. Beliebte Formate wurden weiterentwickelt, neue kreiert. So erleben etwa die Formate „Social Media Tipps“, „Rund um die Welt“ oder „Crowdfundgrube“ dieser Tage ihre Premieren.

stats