Facelift für "Seitenblicke" Print wie Online
 

Facelift für "Seitenblicke" Print wie Online

Nach einem Relaunch zu Jahresbeginn folgt nun eine zweite Runderneuerung.

Sowohl das Print-Magazin als auch die Online-Plattform des "Seitenblicke Magazins" erscheinen in neuem, überarbeitetem Design - aufgeräumter und mit noch mehr Fashion, Beauty und Style.

"'Seitenblicke' bleibt ein Peoplemagazin, aber mit hoher Style-Kompetenz, entsprechend werten wir die Themen Mode, Beauty und Style auf. Der Unterhaltungsfaktor bleibt, ebenso wie eine Prise Humor und die vielen Themen aus Österreich. Wir nehmen aber Trash und Schärfe aus dem Heft raus und werten Optik und Layout auf", fasst Wolfgang Winter, General Manager Print der Red Bull Media House Publishing GmbH, zusammen.

Nach einem ersten Relaunch Anfang des Jahres wird die optische Runderneuerung des "Seitenblicke Magazins" nun mit der Ausgabe vom 31. Oktober weiter vorangetrieben. Neu sind ein verändertes Schriftbild, moderne Design-Elemente sowie ein zeitgemäßes Farbleitsystem für das Medium aus dem Red Bull Media House, das seit Anfang des Jahres den einwöchigen Rhythmus zugunsten einer 14-täglichen Erscheinungsweise verändert hat.

"Das neue 'Seitenblicke Magazin' wird noch femininer, moderner, eleganter und übersichtlicher", so Wolfgang Winter, "damit hat das 'Seitenblicke'-Redaktionsteam um Herausgeber Karl Abentheuer, die Chefredakteure Waltraud Hable und Ursula Macher sowie Kreativdirektorin Julia Panagl, diesen optischen Relaunch hervorragend umgesetzt und das Heft noch wertiger und lesenswerter gemacht", lobt er.

Das "Seitenblicke Magazin" ist seit 2005 Teil des Red Bull Media House und hat laut aktueller Media-Analyse 3,5 Prozent Reichweite (signifikantes Plus) und 250.000 vorwiegend weibliche Leser.

Auch Online ist vieles neu

Zeitgleich wurde gemeinsam mit der Agentur pjure isobar auch die Online-Plattform Seitenblicke.at völlig überarbeitet. Ein neues Design lässt die Seite klarer, heller und aufgeräumter erscheinen. Zudem wurde die Usability verbessert und der Fashion- und Beauty-Bereich ausgebaut.

Entsprechend der immer intensiveren Nutzung durch mobile Endgeräte präsentiert sich Seitenblicke.at jetzt zeitgemäß im Responsive-Design. Um die Website auch im Social Web in Szene zu setzen, nutzte der Verlag die Dienste der Social-Media-Experten von pilot@media.at. Winter weiter: "Wir wollen mit der neuen Seite die Reichweite und Sichtbarkeit innerhalb der Networks weiter steigern."

Lesen Sie Aktuelles aus dem Red Bull Media House und seinen Magazinen im Interview mit Wolfgang Winter in der HORIZONT-Ausgabe 44, die am 30. November erscheint.
stats