Facebook nimmt Ladezeit in Newsfeed-Algorithm...
 

Facebook nimmt Ladezeit in Newsfeed-Algorithmus auf

Jakob Steinschaden
Mit dem kommenden Update berücksichtigt Facebook die berechnete Ladezeit der Website, wenn der User in der Mobile App auf einen Link klickt.
Mit dem kommenden Update berücksichtigt Facebook die berechnete Ladezeit der Website, wenn der User in der Mobile App auf einen Link klickt.

Facebook will langsame Websiten künftig mit geringerer Reichweite "bestrafen".

“Betreiber von langsamen Webseiten und Shops dürften in der nächsten Zeit an organischer Reichweite verlieren.” So lautet das Fazit des neuesten Beitrags von Facebook aus der Reihe News Feed FYI. Der News Feed Algorithmus soll in den nächsten Monaten ein Update erhalten, der langsam ladende Webseiten schlechter beurteilt. Facebook zufolge brechen rund 40 Prozent der Website-Besucher ab, wenn eine Website länger als drei Sekunden lädt. 

Mit dem kommenden Update berücksichtigt Facebook die berechnete Ladezeit der Website, wenn der User in der Mobile App auf einen Link klickt. Dabei werden Faktoren berücksichtigt wie die aktuelle Netzwerkverbindung des Nutzers sowie die Ladezeit der zu besuchenden Website. Erkennt Facebook, dass eine Website schnell geladen werden kann, wird diese im News Feed höher gewichtet und so auch früher im News Feed angezeigt.
stats