Facebook Messenger End-to-End Encryption Opti...
 

Facebook Messenger End-to-End Encryption Option wird Mischung aus WhatsApp und Snapchat

#
Einzelne Nachrichten können im FB Messenger künftig verschlüsselt und nur temporär sichtbar versendet werden.
Einzelne Nachrichten können im FB Messenger künftig verschlüsselt und nur temporär sichtbar versendet werden.

E-Mail im privaten Gebrauch zunehmend überflüssig

Sicherheit ist ein riesen Thema, wenn es um Messenger geht. Der Platzhirsch WhatsApp hat bereits vor einigen Monaten auf End-to-End Encryption umgestellt. Nun zieht Facebook mit dem eigenen Messenger nach. Wobei der Ansatz hier etwas anders gelagert ist: die Verschlüsselung soll als Option angeboten werden und wesentlich weiter gehen, als das bisher geübte Praxis ist.

Feature wird Mischung aus WhatsApp und Snapchat
Die Encryption Option kann während einer Konversation jederzeit eingeschaltet werden. Die danach gesendeten Nachrichten werden dann verschlüsselt. Zusätzlich sind sie für den Empfänger aber auch auf nur einem Endgerät, zum Beispiel dem Smartphone, abrufbar. Darüber hinaus sind sie auch nur für eine bestimmte Zeitdauer zu sehen und verschwinden danach – ähnlich wie wir das von Snapchat kennen. Wie lange die jeweilige Nachricht gesehen werden darf, bestimmt der Absender. Mittels Drop-Down kann eine Zeitdauer zwischen 5 Sekunden, bis zu 6 Stunden gewählt werden. Sind die sensiblen Informationen ausgetauscht kann das Feature auch wieder deaktiviert werden und der Chat geht wie gewohnt ohne Encryption weiter.
Facebook geht damit davon aus, jedem User-Bedürfnis nachzukommen. Wer besonderen Schutz für Teile seiner Nachrichten in Anspruch nehmen möchte, hat damit dann die Möglichkeit. Wer weiterhin alle Nachrichten für alle Endgeräte rasch und unkompliziert verfügbar machen möchte, kann das ebenfalls weiterhin machen. Und situationselastisch steht das Feature jederzeit zur Verfügung, wenn man es für nötig erachtet. Besonders interessant dürfte es für das Versenden vertraulicher Informationen, wie Bank- oder Kreditkarten-Daten sein, oder wenn um besonders persönliche Themen wie etwa Krankheiten geht. Laut Facebook Blog kann nichtmal Facebook selbst, den Inhalt der Nachrichten sehen.

Rollout im Sommer
Vorerst wird das Feature - wie immer bei Facebook - bei einer limitierten Menge an Usern getestet. Aus dem Feedback und den Messergebnissen dieses Tests soll im Laufe des Sommers dann ein Rollout mit einem optimierten Produkt erfolgen.
Messenger gewinnen mit Zusatznutzen wie diesem immer mehr an Attraktivität. Insbesondere im privaten Gebrauch lassen sie das E-Mail zunehmend obsolet werden. Marketer müssen daher rasch eine Lösung finden, diesen Kanal für sich nutzbar zu machen, ohne die Kunden zu verärgern.

stats