Erstmals Verurteilung wegen MP3-Piraterie
 

Erstmals Verurteilung wegen MP3-Piraterie

Ein norwegischer Jugendlicher wurde nach seiner Anklage durch eine Plattenfirma und ein Copyright-Büro in Oslo erstmals verurteilt.

Ein norwegischer Jugendlicher wurde nach seiner Anklage durch eine Plattenfirma und ein Copyright-Büro in Oslo zu 2 Jahren und sechs Monaten Haft verurteilt und zur Bewährung ausgesetzt. Der Jugendliche hatte mit illegal aus dem Web kopierten MP3-Files gehandelt und elektronisch Geld gefälscht. Die norwegische Musikindustrie zeigt sich von dem Urteil begeistert, obwohl es größtenteils aufgrund des Falschgeldes zustande kam. Man erwartet sich eine bahnbrechende Signalwirkung auf jene User, die auch schon vorgehabt haben, ihr Geld mit Raubkopien aus dem Internet zu verdienen.

stats