Einkaufsender H.O.T. wird zum Shopping-Portal
 

Einkaufsender H.O.T. wird zum Shopping-Portal

Der frühere ProSieben-Chef Georg Kofler plant für alle europäischen Regionen H.O.T - Kanäle im Fernsehen und im Internet

Der frühere ProSieben-Chef Georg Kofler will den Einkaufssender H.O.T. zur "ersten europäischen Marke" im E-Commerce machen. Er plant für alle europäischen Regionen H.O.T - Kanäle im Fernsehen und im Internet, die über die neue Münchner Holding HOT Networks AG koordiniert werden sollen. Zusammen mit seinen Mitgesellschaftern Thomas Kirch und Home Shopping Network will er europaweit eigene Lagerhäuser und Call-Center bauen. Dafür will die Gruppe einige hunderte Millionen Mark investieren. Die Kosten sollen über Börsengänge der H.O.T. - Ländergesellschaften finanziert werden. Den Anfang wird vermutlich das deutsche Stammhaus in Frankfurt machen. Nach einem internen Papier macht H.O.T.-Deutschland dieses Jahr rund 60 Millionen Mark Gewinn bei rund einer halben Milliarde Umsatz.
stats