E-Mail-Peaks
 

E-Mail-Peaks

Die Netzkapazitäten sollten an den Gipfelzeiten ausgerichtet werden

Büroangestellte beantworten die meisten Mails frühmorgens zwischen 8 und 10 Uhr, unmittelbar, nachdem sie am Arbeitsplatz angelangt sind. Tagsüber bearbeiten sie zwischen zehn und 100 Mails, so eine Studie der Giga Information Group zum Datenaufkommen durch E-Mail. Private Memos werden zwischen 18 und 21 Uhr versendet. Ein weiterer Auslastungs-Peak der Netze liegt zwischen Mitternacht und sechs Uhr morgens, nämlich dann, wenn Spam, Newsletters und digitale Tageszeitungen die digitalen Postfächer fluten.


Den Verantwortlichen in den Unternehmen und bei den Internet-Diensteanbietern sei empfohlen, die Kapazitätsplanung der Netze an diesen Gipfelzeiten auszurichten.

stats