DLD-Conference am Telefon
 

DLD-Conference am Telefon

Yasssu überträgt Münchner Digitalkonferenz - 23. bis 25. Jänner - auf mobilem Portal und am Telefon.

Wer zwischen 23. und 25. Jänner 2011 keine Zeit hat, in München die Digitalkonferenz DLD 2011 zu besuchen, der kann die Vorträge am Smartphone oder am Telefon verfolgen. Das Wiener Startup Yasssu hat zu diesem Behufe ein mobiles Portal (m.dld-conference.com) erstellt, auf dem Videos, Live-Feeds und das Programm der Konferenz abrufbar sind. Doch auch via Telefon - das nicht internetfähig sein muss - kann man Medieninhalte abrufen: Die Nutzer rufen dafür einfach eine vorgegebene Festnetznummer an und hören sich die Medienbeiträge interaktiv auf jedem Handy oder Telefon an. Um dieses Service nutzen zu können, muss man bei Yasssu registriert sein. Ansonsten hört man unter der Nummer 01 305 305 1 (keine Mehrwertnummer) ein Demoservice. Ist man registriert kann man mithilfe der Telefontasten zwischen den Beiträgen hin- und herspringen, vor- und zurückspulen und sich den Beitrag auch per Mail zusenden lassen.

Roland L. Mueller, Founder und CEO des Wiener Start-ups meint: "Von den weltweit 4,8 Milliarden Handys sind rund zwei Drittel nicht internetfähig. Es gibt keinen Grund weshalb wir einer Zielgruppe von fast drei Milliarden Menschen den mobilen Medienkonsum vorenthalten sollten."

Yasssu bietet eigenen Angaben zufolge die erste völlig konvergente Medienplattform: Nutzer wählen aus über 5.000 verschiedenen Medienkanälen (Audio/Video) ihre Favoriten aus und können diese personalisiert und on-demand über jedes Smartphone und über jedes konventionelle Telefon konsumieren. Medienhäuser wie NBC Universal, Holtzbrinck sowie Zeit Online nutzen bereits die Technologie des Wiener Unternehmens. Auch die Verlagsgruppe News nutzt die Yasssu-Technologie - und zwar für die "profil Audio": Nutzer hören sich vertonte Profil-Artikel online auf http://audio.profil.at an, mobil am Smartphone oder indem sie die Festnetznummer 01 305 305 400 anrufen.  Übrigens: Mit dem Podcast ist "profil" - nach Angaben von Yasssu - als einziges österreichisches Printmedium laufend unter den Top-15 Podcasts (noch vor "FTD", BBC, "Economist", Ö3 Nachrichten-Podcast).
stats