Digitale Updates und Begleiter zu den Medient...
 

Digitale Updates und Begleiter zu den Medientagen - und TV obendrein

slasnyi/Fotolia
Online-Berichterstattung, Social Media, die Medientage-App und die Live-Übertragung der großen Abschlussdebatte halten über das Geschehen auf den #oemt19 auf dem Laufenden.
Online-Berichterstattung, Social Media, die Medientage-App und die Live-Übertragung der großen Abschlussdebatte halten über das Geschehen auf den #oemt19 auf dem Laufenden.

Die Österreichischen Medientage 2019 finden auch virtuell statt. Die Redaktion des HORIZONT berichtet online vom Ort des Geschehens, dazu kommt Coverage auf den Sozialen Medien - und nicht zuletzt die Live-Übertragung von Debatten-Höhepunkten auf ORFIII und Puls24.

Dabeisein ist alles - aber selbst für die Besucherinnen und Besucher der Medientage auf dem Erste Campus in Wien nur bedingt möglich, allein schon durch die parallel stattfindenden Veranstaltungen in der Grand Hall und auf der Stage One. Damit niemand auf die Insights, Diskussionen und Positionen der Keynotes, Panels, Impulsreferate und Debatten verzichten muss, berichtet das Team von HORIZONT am Mittwoch und Donnerstag von den Medientagen und hält so über das Geschehen auf dem bedeutendstem Fachkongress des Landes für die Entscheidungsträger aus Medien, Marketing, Agenturen und Kommunikationswirtschaft up to date.

Neben den redaktionellen Berichten auf horizont.at zeigen die Medientage auch auf den Sozialen Medien Flagge: Auf Twitter, Instagram und Facebook gibt es unter dem Hashtag #oemt19 zusätzliche Impressionen, Seitenblicke und andere abseits der großen Themen festgehaltene Momente. Auf den Medientagen selbst dient zudem die App zur Veranstaltung zur Orientierung und Planung des eigenen Tages auf dem Event, Hintergrundinformationen zu Speakern und Chat-Funktion für Teilnehmerinnen und Teilnehmer inklusive.

Auch dieses Jahr berichtet ORFIII zudem wieder live von den Österreichischen Medientagen: In einem "Spezial" wird am Donnerstag ab 17:00 Uhr die große abschließende Debatte übertragen, in der die Mediensprecher der politischen Parteien - Gernot Blümel (ÖVP), Thomas Drozda (SPÖ), Hansjörg Jenewein (FPÖ), Helmut Brandstätter (NEOS) und Eva Blimlinger (Die Grünen) - ihre Konzepte für den Medienstandort Österreich darlegen und sich die Evaluierung durch die Vertreter der Medien- und Kommunikationswirtschaft gefallen lassen müssen: in der Gestalt von ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz, Corinna Drumm (VÖP), Gerald Grünberger (VÖZ) und Peter Lammerhuber (IGMA).

Puls24 überträgt zudem am Mittwoch die Keynote von Konzern-CEO Max Conze ab 10:00 Uhr sowie den nachfolgenden TV-Gipfel mit P7S1P4-Chef Markus Breitenecker, ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz.Katharina Behrends (NBC), Holger Enßlin (Sky), Julia Reuter (RTL) und Reinhard Skolic (BR).

stats