Digitale Fußabdrücke
 

Digitale Fußabdrücke

123people und marktagent.com untersuchen das Personensuchverhalten der Österreicher im Netz.

Das heimische Internet-Personensuch-Service www.123people.at befragte in einer Studie mit dem Marktforschungsunternehmen marketagent.com rund zweitausend Nutzer zur Online Personensuche. Über ein Drittel der Befragten suchen mehrmals pro Woche, ein Viertel der User nutzt 123people für Suchanfragen im beruflichen Umfeld. 87 Prozent der Nutzer von 123people sind öfter als ein Mal auf der Plattform unterwegs. Sich selbst suchen rund elf Prozent der Studienteilnehmer, die so über  ihren digitalen Fussabdruck im Internet besser bescheid wissen. Laut der Umfrage von 123people und Marktagent sind Frauen akribischer daran, ihr Image im Netz zu kontrollieren. 81,2 Prozent der befragten Frauen wollen wissen, wie sie online wirken, aber nur 73,7 Prozent der Männer. Die männlichen User sind hingegen mehr an der Suche von anderen Personen interessiert. Bei Männern wie Frauen steht die Suche nach beruflichen und geschäftlichen Kontakten sowie nach alten Bekannten im Vordergrund. 







www.123people.at bezieht seine Informationen aus frei im Internet verfügbaren Datenquellen und stellt die in Echtzeit gefundenen Ergebnisse strukturiert dar. Das Suchergebnis umfasst E-Mail-Adressen, Telefonnummern, Bilder, Videos, Profile aus sozialen Netzwerken, Treffer aus klassischen Suchmaschinen und Postadressen. Die Plattform ist ein Projekt der i5invest von Markus Wagner mit Sitzen in Wien und New York.
stats