„Digital News Initiative“ für Vol.at
 

„Digital News Initiative“ für Vol.at

Markus Gmeiner
Russmedia-Digital-Geschäftsführer Georg Burtscher.
Russmedia-Digital-Geschäftsführer Georg Burtscher.

Die Förderung von Googles „Digital News Initiative“ ging an vier Österreichische Unternehmen. Eines davon ist vol.at mit einem Finanzierungsprojekt für Online-Journalismus.

In der zweiten Runde von Googles „Digital News Initiative“ fördert der Konzern 124 digitale Medienprojekte in ganz Europa - vier davon in Österreich (HORIZONT berichtet). Zu diesen vier Auserwählten zählt auch ein Projekt von Vol.at. Das Regionalportal forscht zur zukünftigen Finanzierung von digitalem Journalismus. Ziel der Geschäftsführer Gerold Riedmann und Georg Burtscher ist es die Userzahl weiter auszubauen und gleichzeitig das Portal kostenfrei zu belassen. Statt umständlichen Bezahlschranken möchte VOL.AT User mit Punkten belohnen - und damit die Beziehung zwischen User und Newsportal ausbauen.

Das Prinzip ist: Je mehr sich ein Leser auf Vol.at oder in der dazugehörigen App mit Artikeln, Meldungen, Bildern und anderen Features beschäftigt und interagiert, umso größer fällt die Belohnung aus. Das beginnt mit der Erstellung eines Profils und setzt sich mit dem Lesen, Liken, Teilen und Kommentieren von Artikeln fort. „Wir wollen unseren Stamm-Lesern und fleißigsten Usern noch mehr Aufmerksamkeit widmen. Ihnen haben wir unseren Erfolg zu verdanken, dafür wollen wir sie in Zukunft auch belohnen“, erklärt Russmedia-Digital-Geschäftsführer Georg Burtscher.
stats