Digital-Konferenz: 5G-Summit bläst zur "Aufh...
 
Digital-Konferenz

5G-Summit bläst zur "Aufholjagd der digitalen 5G-Infrastruktur"

pixabay

CEOs von A1, Drei und Magenta diskutieren über die Herausforderung und nächsten Schritte.

Eine erste Bilanz ziehen und über künftige Herausforderungen diskutieren wollen am Mittwochnachmittag die Teilnehmer des digitalen 5G-Summits "Zukunft jetzt" der Internetoffensive Österreich und der Eventpartner A1, Drei und Magenta. Die CEOs der drei Telekomunternehmen diskutieren mit der zuständigen Bundesministerin Elisabeth Köstinger und dem Generalsekretär des Österreichischen Gemeindebundes Walter Leiss. In zwei weiteren digitalen Sessions sollen die Rolle Österreichs im internationalen 5G-Wettkampf und die regulatorischen Rahmenbedingungen in Europa beleuchtet werden.


"Als IKT-Branchenverband stärken die führenden Digitalunternehmen in Österreich den Digital- Standort Österreich. Wir bringen nicht nur den 5G Ausbau voran, sondern beschleunigen auch den Weg hin zu mehr virtueller Kommunikation und Interaktion", sagt dazu Patricia Neumann, Präsidentin Internetoffensive Österreich und Generaldirektorin IBM Österreich: „Daher veranstalten wir am 15. Juli den ersten „digitalen 5G Summit“ in Österreich. Die 5G Netztechnologie bringt den nächsten großen Schritt in die Zukunft und stärkt unsere Krisenfestigkeit. Österreich kann bei raschem Handeln 5G Champion in Europa werden und muss diese Chance nutzen.“

Das Event findet mit gestreamten Live- und Digital Sessions online statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

stats