Digital-Hilfe: Studierende für 'Menschen für ...
 
Digital-Hilfe

Studierende für 'Menschen für Menschen'

Envato Elements
Die Drittsemester des Master-Studiengangs ,Business Consultancy International‘ werkten mit e-dialog an der Website.
Die Drittsemester des Master-Studiengangs ,Business Consultancy International‘ werkten mit e-dialog an der Website.

Master-Studenten der FH Wiener Neustadt entwickeln ein Website-Konzept für die Hilfsorganisation.

Der Artikel erschien bereits in der Ausgabe 5/2021 des HORIZONT. Noch kein Abo? Hier klicken.


Die NGO „Menschen für Menschen“, welche seit Anfang der 80er-Jahre der Bevölkerung in Äthiopien zugute kommen soll, hat nun digitale Unterstützung von heimischen Studierenden erhalten. Im Rahmen des Kurses „Special Topics in Marketing Analytics II“ an der FH Wiener Neustadt realisieren die Teilnehmer oft Projekte für wohltätige Zwecke. Im Wintersemester 2020 stellten jene des Master-Studiengangs Business Consultancy International ihre Expertise für die Optimierung der Oraganisations-Website bereit. Ziel: die Erhöhung der Spendenbereitschaft.

Da eine geplante Eye-Tracking-Studie nicht durchgeführt werden konnte, wurde umdisponiert: Stattdessen hat man mithilfe des Tools „Hotjar“ eine Click-Tracking-Studie mit den Studenten durchgeführt, skizziert Kursleiterin Tatjana Kwasny.

Analyse, Experience, Usability

In Kooperation mit der Digitalagentur e-dialog entwickelten die Studenten Kompetenzen in den Bereichen Web Analyse mittels Google Analytics, User Experience & Web Usability, Conversion Rate Optimization als auch UX Research via User Beobachtungen, Think-Aloud-Methoden und Click Tracking. Darauf basierend brachten die Studenten ihre kreativen Ideen für die Website ein. Das „beste“ Team bildeten Cristina-Andrea Carpov, Mirta Devic, Mihaela Vodenicharova, Timea Mihokova und Nike Male Meyer.

Letztere könne sich auch vorstellen, sich hier weiter zu spezialisieren. Dank der theoretischen und praktischen Inputs der Lehrenden „haben wir nicht nur aufschlussreiche Einblicke in die weit genutzten Online-Analyse-Tools Google Analytics und Google Optimize bekommen, sondern konnten auch wertvolle Hands-on-Erfahrungen für unsere berufliche Zukunft sammeln“.

stats