Digg startet einen Video-Dienst
 

Digg startet einen Video-Dienst

#

Geboten wird ein Mix aus unterhaltsamen und seriösen Videos, die im Web gerade besonders populär sind

Der News-Aggregator Digg setzt es sich zum Ziel, die besten Geschichten, die das Internet zu bieten hat, einzufangen und gesammelt auf seiner Website anzubieten - in Form von News, Videos und Podcasts. Wie die Macher via Blog mitteilten, verzeichnet das Portal bereits seit seinem Relaunch vor über einem Jahr den meisten Traffic beim Video-Content – und um das noch zu pushen, wurde nun ein eigener Video-Dienst ins Leben gerufen.

Wie Digg-CEO Andrew McLaughlin zu Theverge.com sagte, sollen täglich etwa zwei Dutzend neue Videos einen Platz auf der Website erhalten. Unter Digg.com/video wird das aktuell populärste Video besonders prominent platziert, gefolgt von weiteren Trend-Clips. Aktuell steht „How Did Airline Fees Get So Outrageous?“ an erster Stelle, Kurzfilme wie "Jar-Jar Binks dies in a deleted 'Star Wars' Clip" oder “A Robot Learns How Not To Stab Humans” sind ebenfalls vertreten. In Kürze soll Digg Video auch für die Android- und iOS-Apps von Digg verfügbar sein.
stats