Die erfolgreichsten Marken auf Twitter
 

Die erfolgreichsten Marken auf Twitter

#

Die Web-Firma Nestivity listet ESPN, Disney und PlayStation unter den Top 5 - Europa weit abgeschlagen

Die auf den Aufbau von Twitter-Communities spezialisierte Web-Firma Nestivity hat mit Hilfe einer Analyse von 739.000 Tweets ein Ranking der erfolgreichsten Marken, die den Kurznachrichten-Dienst nutzen, erstellt. Bewertet wurde dabei, wie und ob die Marken es schaffen, eine echte Konversation mit den anderen Nutzern aufzubauen und sie in die Marke zu involvieren. Denn: Laut Nestivity würden trotz allem Gerede rund um Online-Interaktion nach wie vor 73 Prozent aller Tweets, die an einen Firmen-Account geschickt werden, unbeantwortet bleiben.

Auf Platz eins der Analyse landete der Twitter-Account "Notebook Of Love", der regelmäßig simple Lebensweisheiten veröffentlicht und Werbung darunter mischt. Er weist aus Sicht von Nestivity die beste Nutzer-Interaktion auf und konnte sich auf eine Reichweite von fast 4,5 Millionen Followern aufschwingen. Auf den weiteren Plätzen liegen @Disnaywords, @ESPN, @PlayStation und @Disney. Auffällig ist weiters, dass viele Web-Firmen wie Instagram, Facebook oder Dropbox offenbar gute Twitter-Arbeit machen, zudem werden die Top 25 weitgehend von US-Marken dominiert. Europa ist lediglich mit den Fußball-Clubs Chelsea und Arsenal sowie der Mode-Marke Chanel vertreten.

Infografiken und Rankings als Eigenwerbung


Gänzlich uneigennützig sind solche Auswertungen nie und deswegen mit der nötigen Skepsis zu betrachten. Nestivity als Anbieter von Tools für Twitter-Communities kann mit der Studie auf erfolgreiche Beispiele verweisen und dem eigenen Produkt, das pro Monat zwischen 19 und 199 Dollar kostet, zusätzlichen Wert geben. Sony, Dell oder NPR sind bereits Kunden von Nestivity und setzen den Web-Service dazu ein, um Reichweite auf Twitter zu erhöhen und in einem übersichtlichen Dashboard den Überblick über die Tweets der Follower zu behalten.

Auch österreichische Digital-Agenturen nutzen Social-Media-Ranglisten dazu, sich selbst zu bewerben. Digital Affairs etwa betreibt den Social Media Radar (wird derzeit überarbeitet), wo Nutzungsstatistiken zu Facebook, Twitter und Google+ in Österreich erhoben werden (sollen). Super-Fi hat seit längerem sein Social Media Ranking im Netz, das Auskunft über die erfolgreichsten Firmen und Marken im Web 2.0 gibt.
stats