Deutscher PR-Preis für "Haus der Barmherzigke...
 

Deutscher PR-Preis für "Haus der Barmherzigkeit"-Kampagne

Frank Daniels
Preise
Preise

Als einziger österreichischer Beitrag hat das Haus der Barmherzigkeit mit seiner "Leben ist Erleben"-Kampagne von Wien Nord und Goldkinder OG Wien beim Deutschen PR-Preis punkten können und den Sieg in der Kategorie Social Media eingefahren.

Die Kampagne war bereits für den Österreichischen PRVA-Staatspreis Public Relations nominiert. International konnte sie nun die 36-köpfige Jury des 48. Internationalen PR-Preises überzeugen und den Preis in der Kategorie "Social Media" erringen. Umgesetzt wurde die Kampagne auf kreativer Seite mit Wien Nord und Die Goldkinder OG Wien, die auf Pro-Bono-Basis für die Idee, die Konzeption der Microsite und die Begleitung der Kampagne verantwortlich zeichneten.

Den Preis nahmen Christian Zwittnig, Leiter Kommunikation und Fundraising im Haus der Barmherzigkeit, und Kampagnenverantwortliche Christina Pinggera in München entgegen. "Wir wollten mit der Kampagne eine Brücke zwischen unseren Bewohnern und der Öffentlichkeit schlagen - und zeigen, dass Lebensqualität keine Frage von Alter oder Gesundheit sein muss“, erklärte Zwittnig die Grundidee.

"Bereicherung für beide Seiten"

Für Pinggera war zusätzlich zum Nutzen in der Außenwirksamkeit auch die "Interaktion zwischen unseren Bewohnern und den Teilnehmern der Kampagne eine Bereicherung für beide Seiten". Die Aktion habe sich großer Beliebtheit erfreut, so die Kampagnenverantwortliche mit Verweis auf die Beteiligung von Persönlichkeiten aus Sport (z.B. SK Rapid), Politik und Gesellschaft (z.B. ÖAMTC) und Wirtschaft (z.B. Megadenzel).

Haus der Barmherzigkeit betreut rund 1.200 Menschen auf geriatrischer Ebene und 340 jüngeren Menschen mit hohem Plegebedarf in sechs Pflegekrankenhäusern und -heimen sowie mehreren Wohngemeinschaften und Tageszentren.

stats