Deutsche verbringen 2017 mehr Zeit im Web als...
 

Deutsche verbringen 2017 mehr Zeit im Web als mit TV

Facebook

Laut einer aktuellen Prognose werden die Deutschen 2017 erstmals mehr Zeit online als vor ihren TV-Bildschirmen verbringen. Auch Print soll kommendes Jahr weiter verlieren.

Das kommende Jahr wird einen Meilenstein im deutschen Medienkonsum markieren, denn laut einer Prognose des US-Marktforschers eMarketer werden Deutsche 2017 erstmals mehr Zeit im Web als vor dem TV-Bildschirm verbringen. Drei Stunden und 44 Minuten werden die Deutschen laut eMarketer pro Tag mit ihrem PC, Laptop, Tablet oder Smartphone online sein, während sie nur noch 3:38 Stunden pro Tag fernsehen werden. Der tägliche TV-Konsum wird somit im kommenden Jahr um 0,3 Prozent fallen, während die mit digitalen Medien verbrachte Zeit um 5,8 Prozent steigen wird.

Neben dem TV muss auch der Print-Konsum weiter Federn lassen: Während die Deutschen heuer 3:32 Stunden online verbringen, fallen nur noch 38 Minuten pro Tag auf Printmedien. Die mit Zeitungen verbrachte Zeit fällt in Deutschland heuer um 2,2 Prozent, die Magazin-Zeit um 1,5 Prozent. Im Jahr 2018 werden die Deutschen laut eMarketer nur noch 37 Minuten pro Tag mit Printprodukten verbringen – verglichen mit 3:53 Stunden mit digitalen Medien.

Weiters zeigen aktuelle Daten, dass das Multitasking während des Fernschauens deutlich zunimmt – zugunsten der Online-Verweildauer. Laut einer globalen Ericsson-Umfrage mit 30.000 Befragten sucht nun ein Drittel der Befragten gleichzeitig online nach Inhalten zu jener TV-Sendung, die sie gerade schauen – im Jahr 2014 hatte nur knapp ein Viertel parallel zum Fernschauen im Web gesurft. An Online-Diskussionen zum passenden TV-Programm nehmen 19 Prozent teil. 20 Prozent geben an, mindestens zwei Programme gleichzeitig zu schauen.
stats