Datenskandal: Australien klagt Facebook: 529 ...
 
Datenskandal

Australien klagt Facebook: 529 Mrd. US-Dollar Strafe steht im Raum

APA (AFP)
TOPSHOTS/Horizontal/HEADSHOT/PROFILE/BLUE COLOUR CAST
TOPSHOTS/Horizontal/HEADSHOT/PROFILE/BLUE COLOUR CAST

Facebook bekommt erneut Ärger von staatlicher Seite. Australien klagt das soziale Medium von Marc Zuckerberg in Zusammenhang mit dem Cambridge Analytica Skandal.

Australien geht nun massiv gegen Facebooks Datenverstöße vor: Die australische Datenschutzkommission verklagt das soziale Netzwerk, weil dieses private Daten von über 300.000 Australiern an eine Cambridge Analytica App weitergegeben haben soll.
Konkret sollen Daten von 311.127 Facebook Usern an die App „This Is Your Digital Life“ ohne deren Einverständnis verwendet worden sein. Die Umfrage-App wurde von Cambridge Analytica betrieben. Zwischen 2014 und 2015 soll Facebook Angaben wie Name, Geburtstag, E-Mail-Adressen, Aufenthaltsort, Seiten-Likes und Listen von Freunden sowie Einblicke in die privaten Nachrichten an die entsprechende App weitergegeben haben.

Massive Milliarden-Strafe droht

Sollte Australien vor Gericht Recht bekommen, droht Marc Zuckerbergs Unternehmen eine Milliardenstrafe in ungeahntem Ausmaß. Das australische Datenschutzgesetz sieht eine zivilrechtliche Sanktion von bis zu 1,7 Mio. US-Dollar pro Verstoß vor. Hochgerechnet auf die über 300.000 Verstöße könnte sich der Strafrahmen auf knapp 529 Mr. US-Dollar belaufen.

stats