Das sind die drei Werbetrends für 2016
 

Das sind die drei Werbetrends für 2016

willhaben.at
Jochen Schneeberger ist Leiter des Digital Advertising Geschäfts bei willhaben.at.
Jochen Schneeberger ist Leiter des Digital Advertising Geschäfts bei willhaben.at.

Jochen Schneeberger, Leiter des Digital Advertising Geschäfts bei willhaben.at, fasst drei Trends zusammen, die in der Werbebranche in diesem Jahr wichtig werden.

Dieser Artikel erschien zuerst in der Bestseller-Ausgabe 1/2016. Lesen Sie den aktuellen Bestseller, ein Magazin des Manstein-Verlags, das die Herausforderungen von morgen und übermorgen in den Fokus rückt, auf www.bestseller.at. Die nächste Ausgabe erscheint am 27. April 2016. Hier geht's zur Abo-Bestellung. 


Optimierung des User-Erlebnisses

"Die Verfügbarkeit von Benutzerdaten im Überfluss eröffnet stetig besser werdende Hebel bei den Optimierungsarbeiten in Bezug auf persönliches User-Erlebnis und Werbewahrnehmung. Während früher vor allem die Budgets über den Werbeerfolg entschieden, sind heute native Ads, individuelle Kampagnen in den unterschiedlichen Kanälen und Medien sowie Targeting die wichtigsten Erfolgsfaktoren."

Relevanter Werbe-Content über alle digitalen Touchpoints

"Verknüpft man Big Data, Targeting und Echtzeit-Marketing mit frischen, aktuellen Inhalten und passt diese an den jeweiligen digitalen Touchpoint an, entsteht interaktiver Werbe-Content. Laut einem Bericht vom IAB für US-Fortune-500 Unternehmen erklärten die befragten CMOs das punktgenaue Erreichen der Verbraucher über die unterschiedlichen digitalen Touchpoints zur zentralen Herausforderung."

Automatisierte Prozesse

"Bei Reichweitenkampagnen wird Programmatic Advertising ein Treiber für digitales Wachstum sein. Während sich die Geschwindigkeit des Werbe-Einkaufs dadurch erhöht, können die damit verbundenen Verwaltungskosten nun spürbar reduziert werden. Dank der realisierten Effizienzsteigerungen lohnt es sich, die freigewordenen Ressourcen in das kreative Kampagnen-Design zu investieren, um Werbung zu schaffen, die involviert bzw. Mehrwert bietet statt passendes Futter für den Ad Blocker zu werden. RTA hilft ganz nebenbei, das Ad Targeting zu verbessern und auf sich verändernde Werbeanforderungen nahezu in Echtzeit reagieren zu können. Die Vorlaufzeiten für neue Kampagnen und der Aufwand für Tracking erfahren 2016 massive Kürzungen."
stats