,Dafür gibt´s die futurezone.at'
 

,Dafür gibt´s die futurezone.at'

#

IT-Plattform futurezone.at begeht Jahrestag des Website-Relaunch mit einer Positionierungskampagne.

Im horizont.at-Gespräch hatte Gerald Reischl die erreichten Wegmarken für das IT-Portal futurezone.at nach 16 Monaten unter dem Dach des Telekurier vulgo Kurier-Online-Medien und insbesondere 12 Monaten nach dem Aufsetzen der neuen inhaltlichen und gestalterischen Struktur umrissen - zum Jahrestag ab dem 28. Februar macht die futurezone.at auch eine Fortsetzung ihres bereits vor einem Jahr von Mark II maßgeschneiderten Werbe- und Imageauftritts. 

Unter dem Motto: "Es ist kein Problem, wenn Sie nicht alles über Facebook, Apple und Google wissen. Dafür gibt's die futurezone.at" soll schnell klar werden, dass man sich auf der führenden IT-Plattform die relevanten Infos holen kann. Neben Online-Sujets wird das "kein Problem"-Plakat als Megaboard in Wien und als Citylight platziert, dazu laufen auf Ö3 und den Privatradios Kronehit und superfly Spots. 

Da wird die Headline vom Plakat vervollständigt: "Es ist kein Problem, wenn Sie nicht alles über Facebook, Apple und Google wissen. Dafür gibt's die futurezone.at. Wenn Sie keine Ahnung haben von Ultrabooks, Tablets und Smartphones und bei Datenklaus nur Bahnhof verstehen. Dafür gibt's die Futurezone.at Techology News. Futurezone feiert ein Jahr!"
stats