Coronavirus: DMVÖ begrüßt DSGVO-konforme Bere...
 
Coronavirus

DMVÖ begrüßt DSGVO-konforme Bereitstellung von Bewegungsdaten

Wilke

Wie bekannt wurde, hat der Mobilfunkanbieter A1 der Regierung für die Bekämpfung der Corona-Pandemie anonymisierte Bewegungsdaten von Handynutzern zur Verfügung gestellt. Der Dialog Marketing Verband Österreich (DMVÖ) begrüßt diese unaufgeforderte Bereitstellung von Bewegungsdaten durch A1, die jetzt zur Überprüfung der Wirksamkeit der verhängten Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie herangezogen werden.

"Angesichts der aktuellen Corona-Pandemie zeigt sich einmal mehr, welche Chancen in der Nutzung von Daten stecken und dass mit diesen viel Gutes erreicht werden kann. Egal, ob es darum geht, Entscheidungen zu beschleunigen oder die Arbeit zu erleichtern", heißt es in einer aktuellen Aussendung der DMVÖ. Gerade in Krisenzeiten ermöglichen laut DMVÖ "datengetriebene Anwendungen – von einfachen Algorithmen bis zu hochkomplexen künstlichen Intelligenz-Modellen – rasche Analysen und Maßnahmen". Einen verantwortungsbewussten Umgang vorausgesetzt, wie dies nun mit Bewegungsprofilen von A1 Mobilfunknutzern geschehen sei, sind Daten in vielen Bereichen sehr hilfreich.


A1 zeige aus Sicht des Verbands mit dieser Initiative klar auf, wie wertvoll Daten sein können. „DSGVO-Konformität und Datenschutz sind wichtig, auch in Krisenzeiten. Anhand von diesem Beispiel sehen wir wie sehr Daten und datengetriebene Anwendungen nützlich und sinnvoll sein können", so DMVÖ-Präsident Anton Jenzer.

stats