Corona-Krise: Twitter rutscht in die roten Za...
 
Corona-Krise

Twitter rutscht in die roten Zahlen

Pixabay

Anzahl der täglich aktiven Nutzer steigte im zweiten Quartal jedoch auf neue Rekordwerte.

Rote Zahlen beim Kurznachrichtendienst: Aufgrund der Einbrüche bei Online-Werbung fiel der Umsatz von Twitter im zweiten Quartal um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal auf 683 Millionen US-Dollar. Das gab das Unternehmen vergangene Woche  bekannt. Das Soziale Netzwerk vermeldete darüberhinaus einen Verlust von 1,39 Dollar je Aktie. Damit verfehlte Twitter die Analystenerwartungen sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn.


Die Anzahl der täglich aktiven Nutzer stieg hingegen: 186 Millionen Menschen nutzen das soziale Netzwerk demnach täglich, eine Steigerung um 34 Prozent und der höchste Wert, den der Konzern in seiner Geschichte veröffentlicht hat.


Vorstandschef Jack Dorsey betonte daher auch, dass das Unternehmen starkes Wachstum verzeichne und der Nutzerzuwachs die bislang stärkste jährlich Wahcstumsrate sei.

stats