Corona Data Stories 4: Krisenfeste Netze
 
Corona Data Stories 4

Krisenfeste Netze

sdecoret / stock.adobe.com

Ist die bestehende Infrastruktur bereit für eine erhöhte Datennutzung? Und: Was sind die Pläne der großen Telcos, um auch langfristig gerüstet zu sein? Eine Erkundungstour in Daten.

Die technischen Voraussetzungen sind aufseiten der Bevölkerung jedenfalls weitgehend gegeben. 85 Prozent der privaten Haushalte verfügten 2017 über einen Computer, wie aus Erhebungen der Statistik Austria hervorgeht. Neun von zehn Haushalten in Österreich haben mittlerweile einen Internetzugang. In den Haushalten ohne Internet leben laut den Erhebungen zumeist ältere, alleinstehende Personen. Der Großteil davon ist der Meinung, keinen eigenen Internetanschluss zu benötigen. Rund ein Viertel nennt fehlende Internetkenntnisse als Hinderungsgrund. Die Anzahl der Breitbandverbindungen hat sich seit 2005 indes fast vervierfacht.



Auch bei den heimischen Unternehmen ist die Infrastruktur gegeben. Nahezu 100 Prozent nutzen das Internet und fast 90 Prozent verfügten 2019 über eine Breitbandverbindung, wie Daten der Statistik Austria belegen. Und doch zeigt ein Blick hinter reine Infrastruktur-Daten ein nicht mehr ganz so strahlendes Digitalisierungsbild: In puncto Digitalkompetenz besteht auf Unternehmensseite Nachholbedarf - sowohl in Bezug auf IT- und Datensicherheit, als auch bei betriebswirtschaftlichen Aspekten wie der Entwicklung digitaler Geschäftsmodelle oder bei Automatisierungstechniken. Insgesamt sehen 90 Prozent der Personalverantwortlichen in Österreich einen hohen Schulungsbedarf bei digitalen Themen für die Mitarbeiter in ihrem Unternehmen.



Bis 2030 soll ganz Österreich flächendeckend mit ultraschnellem Breitbandinternet versorgt sein - so das von der Politik formulierte Ziel der Breitbandstrategie 2030. In zehn Jahren soll auch in abgelegenen Bergtälern und Grenzregionen Gigabit-Internet nutzbar sein. Bis Ende 2020 soll die Markteinführung von 5G in allen Landeshauptstädten erfolgt sein, so eines der Zwischenziele. Die ursprünglich für den April anberaumte Versteigerung weiterer 5G-Lizenzen ist Corona-bedingt jedenfalls verschoben worden.

Aktuell relevant sind die Versorgungsverpflichtungen für die Frequenzen 3410 bis 3800 MHz, die bei der ersten 5G-Auktion im letzten Jahr vergeben wurden. Diese Verpflichtungen sind bis Ende des Jahres zu erfüllen. Bis Ende 2025 soll laut Breitband-Ausbauplan jedenfalls ein landesweites Angebot mit Gigabit-fähigen Anschlüssen, inklusive der landesweiten Versorgung mit 5G, sichergestellt sein.

Bereits 2013 mit der von der damaligen SPÖ-ÖVP-Regierung beschlossenen Breitbandmilliarde visierte man den Ausbau schnellen Internets an. Wie es um die Breitbandversorgung österreichweit steht, zeigt der Breitbandatlas der Bundesregierung. Dieser informiert über die Versorgung von Privathaushalten mit Breitband. Wählen Sie in der Ansicht aus vier verschiedenen Layern: Festnetz, Mobilnetz, Ausbaugebiete und Mobilnetz-Testergebnisse. Tippen Sie im Adressfeld Ihren Wohnort und Ihre Straße ein und sehen Sie, wie es bei Ihnen zuhause um die Breitbandversorgung steht.



Sowohl Festnetz- als auch Mobilfunkanschlüsse wurden über die Jahre schneller. Im Dezember 2019 lag die durchschnittliche Download- und Uploadgeschwindigkeit eines Festnetzinternetanschlusses in Österreich bei 52 Mbit/s. Durch den Ausbau von 5G konnte die Übertragungsgeschwindigkeit deutlich gesteigert

Jetzt kostenfrei registrieren und alle H+ Artikel lesen!

Die Registrierung beinhaltet das HORIZONT Newsletter-Paket. (HORIZONT am Morgen, HORIZONT am Abend Newsletter, Das steht im neuen HORIZONT und den HORIZONT Newsflash)
Hinweis: Sie können die Newsletter jederzeit einzeln abbestellen.

 
Registrieren

Wir speichern und verarbeiten Ihre für die Zusendung des HORIZONT Newsletters verarbeiteten Daten auf Grundlage der von Ihnen bei der Newsletter-Anmeldung abgegebenen Einwilligung.

Grundsätzlich bewahrt Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten auf, solange Sie für Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H.-Dienste angemeldet sind. Darüber hinaus speichert Mansteinzeitschriftenverlagsges.m.b.H. Ihre personenbezogenen Daten sicherheitshalber zu Nachweiszwecken, solange Rechtsansprüche im Zusammenhang mit dem Versand des Newsletters bzw. Einladungen geltend gemacht werden können.

Im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten haben Sie folgende Rechte:

Widerruf der Einwilligung
Wenn wir Ihre personenbezogenen Daten auf Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten, sind Sie berechtigt, Ihre Zustimmung jederzeit zu widerrufen. Dadurch wird die Rechtmäßigkeit der bis zum Zeitpunkt des Widerrufs erfolgten Verarbeitung jedoch nicht berührt.

Recht auf Auskunft
Sie können Auskunft zur Herkunft, zu den Kategorien, zur Speicherdauer, zu den Empfängern, zum Zweck der zu ihrer Person von uns verarbeiteten Daten und zur Art ihrer Verarbeitung verlangen.

Recht auf Berichtigung und Löschung
Falls wir Daten zu Ihrer Person verarbeiten, die unrichtig oder unvollständig sind, können Sie deren Berichtigung oder Vervollständigung verlangen. Sie können weiters die Löschung unrechtmäßig verarbeiteter Daten verlangen.

Recht auf Einschränkung
Ist unklar, ob die zu Ihrer Person verarbeiteten Daten unrichtig oder unvollständig sind oder unrechtmäßig verarbeitet werden, so können Sie ab 25.05.2018 die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten bis zur endgültigen Klärung dieser Frage verlangen.

Widerspruchsrecht
Auch wenn die Daten zu Ihrer Person richtig und vollständig sind und von uns rechtmäßig verarbeitet werden, können Sie in besonderen, von Ihnen zu begründenden Situationen der Verarbeitung dieser Daten widersprechen.

Recht auf Datenübertragbarkeit
Per 25.05.2018 können Sie die von Manstein zu ihrer Person verarbeiteten Daten, die wir von Ihnen selbst erhalten haben, in einem von Ihnen bestimmten, maschinenlesbaren Format erhalten oder uns mit der direkten Übermittlung dieser Daten an einen von Ihnen gewählten Dritten beauftragen, sofern dieser Empfänger uns dies aus technischer Sicht ermöglicht und der Datenübertragung weder ein unvertretbarer Aufwand noch gesetzliche oder sonstige Verschwiegenheitspflichten oder Vertraulichkeitserwägungen unsererseits oder dritter Personen entgegen stehen.

Sonstige Hinweise
Beachten Sie bitte, dass diese Rechte einander ergänzen, sodass Sie nur entweder die Berichtigung bzw. Vervollständigung Ihrer Daten oder deren Löschung verlangen können.

Wenden Sie sich bitte zur Geltendmachung aller vorgenannten Rechte schriftlich (per Brief oder E-Mail) oder telefonisch an den untenstehenden Kontakt.

Ab 25.05.2018 steht Ihnen außerdem ein Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die Datenschutz-Grundverordnung verstößt.

Unsere Kontaktdaten:
Manstein Zeitschriftenverlagsges.m.b.H.
EURO PLAZA 5, Gebäude J1
Kranichberggasse 4
1120 Wien
E-Mail: datenschutz@manstein.at

Abbrechen

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats