Bluecode kooperiert mit Alipay
 
Blue Code International AG

Das in Österreich entwickelte Zahlungsnetzwerk für Smartphones zählt bereits mehr als 100 europäische Partnerbanken. Chinesischer Payment-Gigant konnte als neuer Partner für den internationalen Rollout gewonnen werden.

Das österreichische Unternehmen Bluecode hat kürzlich die Technologie von Alipay, dem weltgrößten Bezahldienst von Alibaba aus China in sein Zahlungsnetzwerk integriert. Alipay soll die europäische Infrastruktur von Bluecode nutzen, um Zugang zu Händlern, Hoteliers und Gastronomen für mehr als 700 Millionen kaufkräftige Alipay-Kunden aus Asien zu erhalten. Diese sollen nun in Europa wie gewohnt per Alipay bezahlen können. „Wir verwenden ähnliche optische Bezahlverfahren auf Basis von Barcodes und QR-Codes in Verbindung mit einem Girokonto. Dadurch umgeht Bluecode die NFC-Sperre von Apple und funktioniert heute schon auf allen iPhones und auf der Apple Watch, aber auch auf allen Android-Smartphones. Der Barcode am Handy-Display wird einfach an der Registrierkasse gescannt und der Betrag vom verknüpften Girokonto abgebucht“, erklärt Christian Pirkner, CEO der Blue Code International AG. Und Xiaoqiong Hu, Head of Business Development von Alipay DACH & CEE, ergänzt: „Unsere Erfahrung zeigt, dass das Scannen des Barcodes auf dem Smartphone eines Nutzers die beste mobile Zahlungslösung für jeden in der Wertschöpfungskette ist, insbesondere für den End-User. Chinesische Kunden brauchen während des Bezahlvorgangs kein Mobilfunk-Roaming, was für Händler besonders wichtig ist, wenn in Zukunft mehr chinesische Touristen erwartet werden.“ Alle Händler, die Bluecode bereits in ihrer Registrierkasse integriert haben, können nun auch Alipay anbieten, um Kunden aus Asien zu bedienen.



stats