Blaues Häkchen: Twitter relauncht Verifizieru...
 
Blaues Häkchen

Twitter relauncht Verifizierungsprozess

APA/AFP

Kurznachrichtendienst erarbeitete neue Richtlinie zum Erhalt des begehrten blauen Häkchens.

Twitter rollt den neuen Verifizierungsprozess für Accounts aus und überprüft in diesem Zuge auch offenen Anträge auf Verifizierung. In den vergangenen Monaten hat der Kurznachrichtendienst eine neue Richtlinie für Verifizierungen erarbeitet. Gleichzeitig wurde das Verfizierungssymbol, ein Häkchen auf blauem Hintergrund, automatisch bei jenen Accounts entfernt, die die aktualisierten Kriterien für die Verifizierung nicht mehr erfüllen (z. B. inaktive oder unvollständige Accounts). Mit den Schritten wolle man mehr Transparenz und Klarheit in den Verifizierungsprozess bringen, so das Unternehmen in einer Aussendung.

Der blaue Badge soll Twitter-Nutzern helfen, die Echtheit von Accounts zu erkennen, die von besonderen öffentlichen Interesse sind. Um für die Verifizierung bei Twitter in Frage zu kommen, müssen Nutzer in einer dieser sechs Kategorien fallen: 
  • Regierungen
  • Unternehmen, Marken und Organisationen
  • Nachrichtendienste und Journalisten
  • Unterhaltung
  • Sport und Gaming
  • Aktivist, Organisatoren und andere einflussreiche Personen



Im Verlauf der kommenden Wochen wird allen Nutzern auf Twitter die neue Verifizierungsanwendung direkt in der Registerkarte "Kontoeinstellungen" angezeigt. Der Prozess wird nach und nach für alle ausgerollt. Sobald eine Verifizierungsanfrage eingereicht wurde, sollen Nutzer im Zeitraum von 1-4 Wochen eine E-Mail erhalten, die entweder bestätigt, dass die Verifizierung erfolgt ist, oder darüber informiert, dass die Anfrage die Verifizierungskriterien nicht erfüllt hat. Wenn die Anfrage genehmigt wurde, erscheint das blaue Badge automatisch im jeweiligen Profil. 30 Tage nach Erhalt der Entscheidung können sich Nutzer erneut für das blaue Häkchen bewerben.

stats