Bilanzzahlen: Twitter steigerte Umsatz und Nu...
 
APA/AFP

Kurznachrichtendienst erreichte 217 Millionen Nutzer im vergangenen Quartal. Werbegeschäft brummt, der Gewinn sank.

Von 211 (Q3) auf 217 Millionen Nutzer, die Twitter mit seinen Anzeigen erreichen kann, stieg die Zahl im vergangenen Quartal. Bis Ende 2023 will Twitter diese Zahl auf 315 Millionen steigern. Das gab der Kurznachrichtendienst anlässlich der Veröffentlichung seiner Bilanzzahlen bekannt.  Analysten hatten eigentlich mit mehr als 2018 Millionen gerechnet. Geschadet hat es der Aktie jedoch nicht: Nach der Ankündigung eines Aktienrückkaufs legte die Twitter-Aktie im vorbörslichen US-Handel am Donnerstag dennoch um rund 4 Prozent zu.

Werbegeschäft brummt, Gewinn sinkt

Das Werbegeschäft von Twitter ist deutlich gewachsen. Der Kurznachrichtendienst steigerte den Umsatz nach eigenen Angaben im vierten Quartal im Jahresvergleich um 21,5 Prozent auf knapp 1,57 Milliarden Dollar (1,4 Mrd. Euro). Analysten hatten im Schnitt mit noch höheren Zuwächsen auf 1,58 Mrd. Dollar gerechnet. Auch bei der Nutzerzahl wurde die Prognose der Wall Street verfehlt.

Der Kurznachrichtendienst sieht sich dennoch weiter auf Kurs, bis Ende 2023 auf einen Jahresumsatz von 7,5 Milliarden Dollar zu kommen. Im vorigen Jahr stiegen die Erlöse um 37 Prozent auf 5,1 Milliarden Dollar. Höhere Kosten sorgten im vergangenen Quartal zugleich dafür, dass der Gewinn im Jahresvergleich von 222 Millionen auf knapp 182 Millionen Dollar sank.

stats