Augmented Reality: innovation.rocks und Augme...
 
Augmented Reality

innovation.rocks und Augmentaio fusionieren zu svarmony

svarmony
Sascha Kiener und Arne Schönleben (v.l.)
Sascha Kiener und Arne Schönleben (v.l.)

Der österreichische XR-Experte innovation.rocks schließt sich mit dem deutschen AR-Startup Augmentaio zu Tech Company svarmony zusammen.

svarmony soll die gesamte Leistungskette im Bereich AR abdecken: Von Consulting über Konzeption und Kreation bis hin zur technischen Implementierung und dem Roll-Out. So haben die Experten laut eigenen Angaben den besten Überblick, um Markenbekanntheit, Kundenengagement und Geschäftswachstum voranzutreiben. Die Navigation in Innenräumen, zum Beispiel in öffentlichen Großgebäuden, auf Veranstaltungen oder Produktplatzierungen im öffentlichen Raum, stehen im Fokus von svarmonys Arbeit.

Die Tech Company wird vom Digital-Strategen Arne Schönleben, bislang CEO und Partner von innovation.rocks, sowie Sascha Kiener, Founder und CEO von Augmentaio, geführt. Mit dem Zusammenschluss wollen die AR-Spezialisten nun ihr Know-how für virtuelle Produktpräsentation und innovative Informationsvermittlung bündeln. "Augmented Reality hat sich längst vom Spiel- zum Werkzeug entwickelt. Es ermöglicht Unternehmen, für potenzielle Kunden greifbar zu werden", so Arne Schönleben, der bei svarmony den Bereich New Business verantwortet.

"Augmented Reality ist die Zukunft der Markenkommunikation", ergänzt Sascha Kiener, der bei svarmony für den Bereich Innovation zuständig ist. "Wir werden uns immer weiter von der Informationsvermittlung via Mattscheibe entfernen. Informationen, die sich direkt im Raum und am Objekt befinden, werden immer mehr zur Normalität – ob in der Freizeit oder im Beruf."
stats