500 Millionen User sind Home-Surfer
 

500 Millionen User sind Home-Surfer

Die meisten Privatanschlüsse ins Internet existieren derzeit im asiatischen Raum, in Australien und Neuseeland, sowie Skandinavien.

Im vierten Quartal 2001 hatten insgesamt 498 Millionen Menschen weltweit von zuhause aus Zugang ins Internet. Das ist das Ergebnis des aktuellen quartalsweise erscheinenden Global Internet Trend Report von Nielsen//NetRatings. Demnach ist die Zahl der Home-User im Vergleich zum dritten Quartal letzten Jahres um 24 Millionen User gestiegen - einer Steigerungsrate die fast doppelt so hoch liegt wie in den drei Vormonaten. Die größte Internet-Penetration - nämlich über die Hälfte der Gesamtbevölkerung - weisen asiatische Länder wie Hongkong, Singapore, Taiwan oder Süd-Korea auf, aber auch in Australien und Neuseeland haben über 50 Prozent einen Privatanschluß, ebenso wie bei den Holländern, Schweden und Dänen.(dodo)































































































































































































































Privathaushalte mit Internet-Anschluß in Prozent

Singapore 60
South Korea 58
Sweden 57
Hong Kong 56
Netherlands 52
New Zealand 52
Australia 51
Denmark 51
Taiwan 50
Norway 47
Switzerland 43
Finland 42
Austria 38
United Kingdom 38
Germany 35
Israel 35
Ireland 34
Italy 34
Belgium/Luxembourg 32
Brazil 21
Argentina 20
France 20
Spain 18
South Africa 17
Mexico 14
India 7
Quelle: Nielsen//NetRatings


stats