30 Prozent Markanteil für Firefox
 

30 Prozent Markanteil für Firefox

Fast jeder dritte deutsche Internet-Nutzer geht mit dem Open-Source-Browser Firefox online, teilt Adtech mit.

Die deutschen und finnischen Internet-Nutzer bevorzugen den Browser Firefox. Gut 30 Prozent der deutschen und 28 Prozent der finnischen Web-Aktiven navigieren mit dem Open-Source-Browser durchs Netz. Europaweit hat sich Firefox einen Marktanteil von fast 15 Prozent erobert. Diese Zahlen veröffentlicht Adtech, eine Lösungsanbieter für Digitales Marketing. Wie auch bei Microsoft hat Firefox nach Veröffentlichung der Nachfolger-Browser-Version im Oktober letzten Jahres Marktanteile abgegeben. In Summe konnte Firefox seinen Marktanteil Ende 2006 um einen Prozent steigern.



Nur vier Monate nach seiner Einführung hat der Internet Explorer 7.x schon jeden vierten Europäer von seiner Funktionstüchtigkeit überzeugt. Dessen Zuwächse gehen auf Kosten der vorhergehenden Internet Explorer-Versionen. In Summe, wie Adtech kommentiert, verlieren aber alle Internet Explorer-Versionen einmal mehr. Seit der Einführung von Firefox muss Microsoft immer mehr Marktanteile an die Browser-Konkurrenz abgeben. Der Gesamtmarktanteil der Internet Explorer liegt bei 77 Prozent.



(tl)

stats