10 Millionen Abonnenten zum Start von Disney+
 

10 Millionen Abonnenten zum Start von Disney+

Disney
Sensationsstart für den neuen Streaming-Dienst Disney+.
Sensationsstart für den neuen Streaming-Dienst Disney+.

Erste Woche des Streaming-Dienstes ist für Kunden noch kostenlos. Nutzeransturm sorgten zum Start bereits für technische Probleme.

Der Streaming-Dienst Disney+ hat bereits am ersten Tag die 10-Millionen-Abonnenten-Grenze überschritten. Das gab das Unternehmen in der Nacht auf Donnerstag bekannt. Laut The Verge wurde alleine die Serie “The Mandalorian”, ein Star-Wars-Spin-off, am ersten Tag mehr als zwei Millionen mal gestreamt. Demnach wurde die App mehr als 3 Millionen mal downgeloaded. 

Dass der Nutzeransturm groß ist, zeichnete sich bereits am ersten Tag Anfang der Woche ab: Viele Nutzer bekamen statt des großzügigen Film- und Serienangebots Error-Medlungen zu sehen.  Einige Disney+-Kunden sahen ein Bild von „Ralph reicht’s”, andere wiederum sahen Bilder von Mickey und Pluto, wie sie verloren im Weltall schweben.

Gratis-Testphase

Ob die hohen Nutzerzahlen auch wirtschaftlich Erfolg bringen, ist jedoch noch  nicht klar. Denn Disney+ bietet eine Testphase von einer Woche an. Viel US-Kunden habendarüberhinaus über ihre Netzanbieter ein Jahr lang einen kostenlosen Zugang.  Ziel des Unternehmens ist, bis 2024 mindestens 60 Millionen Abonnenten zu haben. Eine Zahl, die Konkurrent Netflix bereits erreicht hat.

Derzeit ist Disney+ nur in Nordamerika und den Niederlanden verfügbar, der Dienst soll aber noch im November auf Australien und Neuseeland ausgeweitet werden. 

Mehr zu den neuen Streaming-Diensten hier.
 

stats