1. Coworking Camp
 

1. Coworking Camp

#

Unternehmerin Romy Sigl und AustrianStartups organisieren das erste Coworking Camp in Ägypten

Neue Kontakte, intensives Arbeiten am eigenen Start-up, gemeinsame Fortbildung, und all das bei Sonnenschein am Meer. Romy Sigl, Gründerin des Coworking Space in Salzburg hat eine neue Idee, wie inspirierendes Arbeiten im Team, aber auch alleine möglich sein könnte.

Im März übersiedeln Start-ups, Kreative, IT-Leute und wer noch Lust und Zeit findet, kurzerhand nach Ägypten. Die Idee gab es schon im Vorjahr, nun wird sie Realität. "Diese Woche soll vor allem Raum schaffen für das, wofür zu Hause oft wenig Zeit ist", meint die Unternehmerin.

So findet von 23. bis 30. März das erste Coworking Camp im Mövenpick Resort in El Gouna am ­Roten Meer statt. "Ein Traum, der begleitet ist von einem schönen Ort, aber auch einer funktionierenden Internetverbindung und vor allem die Begegnung mit vielen spannenden Menschen verspricht", freut sich Sigl.

Begegnung im Sonnenschein


Bis zu 40 Unternehmer, Kreative und Macher aus Europa und Afrika sollen zum innovativen Networking zusammenkommen. "Jeder Einzelne von ihnen will seine Grenzen ausloten und freut sich darauf, von anderen zu lernen", ist Sigl überzeugt und ist offen für weitere Interessierte.

Organisiert wird das Camp in Zusammenarbeit mit dem Verein Austrian­Startups, einer unabhängigen, nicht ­gewinnorientierten Community, die Start-ups in Österreich promotet und unterstützt.

Die Kosten für das Event sind überschaubar: Das Fünf-Sterne-Resort inklusive Vollpension, Internet und Büroräumlichkeiten kostet für die Woche 336 Euro, hinzu kommen 200 Euro als Beitrag für Campaktivitäten.

Sollte man Lust verspüren, mitzuarbeiten, ist die Campteilnahme gratis. Nicht inkludiert sind der Flug, sportliche Aktivitäten und Ausflüge. Die Idee, dem Winter zu entkommen und trotzdem gute Arbeit zu leisten, wird bei Erfolg fortgesetzt. Weitere Infos gibt es unter Coworking-camp.com.
stats