Reichweitenmessung: ÖWA Plus 2019-IV: Die Re...
 
Reichweitenmessung

ÖWA Plus 2019-IV: Die Reaktionen der Online-Player

Rawpixelcom / stock.adobe.com

HORIZONT hat die Reaktionen auf die aktuellen ÖWA-Zahlen zusammengefasst.

Diese Meldung wird laufend aktualisiert.

ORF.at-Network erneut Branchenprimus

Mit ­einer Reichweite von 62 Prozent oder 4.091.786 Unique Usern pro ­Monat liegt das ORF-Network bei den Dachangeboten weiter an der Spitze. Die ORF-TVthek verzeichnet mit monatlich 1,538 Millionen Nutzern ihr zweitbestes Ergebnis seit Ausweisung durch die ÖWA Plus. Für ORF-Generaldirektor Alexander Wrabetz zeigen die "hervorragenden ÖWA-Plus-Werte für das 4. Quartal 2019 das hohe und nachhaltige Vertrauen des Publikums in das öffentlich-rechtliche Onlineangebot des ORF. Aktualität, Qualität und Verlässlichkeit machen ORF.at und ORF-TVthek seit vielen Jahren, nicht zuletzt jedoch ganz besonders auch in der aktuellen, so schwierigen Lage, zu unverzichtbaren Informationsquellen für die Österreicherinnen und Österreicher".

Regionale Online-Bezirkskraft

meinbezirk.at aus dem Hause der RMA erzielt insgesamt 33,6 Prozent Online-Reichweite für seine 121 lokalen Online-Ausgaben. Für RMA-Vorstand Georg Doppelhofer der Beweis, dass "Nachrichten aus der Region auch online von höchster Relevanz und gefragter denn je sind, was wir natürlich gerade auch jetzt, in dieser für alle herausfordernden Situation deutlich an den Zugriffszahlen sehen. Die Menschen wollen wissen, was in ihrer Umgebung geschieht, wie sich die Lage im Land entwickelt und wie sich die gesetzten Maßnahmen auf ihre unmittelbare Lebenswelt auswirken."

Tiroler Platzhirsch

Landet der Online-Auftritt der Tiroler Tageszeitung österreichweit auf Platz 15 unter den Einzelangeboten, ist tt.com im Heimatbundesland Tirol die Nummer eins. 59,8 Prozent beziehungsweise 904.000 Besucher beträgt die Tirol-Reichweite. "Unsere hervorragenden Zugriffszahlen interpretieren wir vor allem als Vertrauensbeweis unserer Leserinnen und Leser. Dafür möchten wir uns herzlich bei Ihnen bedanken", so die TT-Chefredakteure Alois Vahrner und Mario Zenhäusern. „Unsere Onlinereaktion ist derzeit fast rund um die Uhr besetzt, um Sie schnell, umfassend, verlässlich und auf Augenhöhe zu informieren". Hermann Petz, Vorstandsvorsitzender der Moser Holding: "Erfreulicherweise registrieren sich immer mehr Tirolerinnen und Tiroler auf tt.com, um unsere Inhalte in vollem Umfang lesen zu können. Das spricht ebenfalls für die enge Bindung der Tiroler zu ihrer Tageszeitung. Ich gratuliere den Teams rund um die TT und kann jetzt schon für die nahe Zukunft innovative Schwerpunkte im Digitalbereich ankündigen."

Mobile Wachstumsbringer

Eine Reichweite von 45 Prozent weist die aktuelle ÖWA krone.at aus. Wie schon in den Vorquartalen geht dabei der Reichweitenzuwachs klar auf das Konto der Mobilnutzung. Mehr als 66 Prozent aller krone.at-User – nutzen das Digitalangebot der Kronen Zeitung per mobile devices. Michael Eder, Geschäftsführer Krone Multimedia (KMM): "krone.at gibt den Menschen in dieser herausfordernden Zeit Sicherheit und Orientierung und überzeugt durch Aktualität und journalistische Qualität. Neue Nachrichtenformate, laufende Übertragungen von aktuellen Pressekonferenzen und verlässliche Information auf allen Kanälen zeigen mehr denn je wie wichtig krone.at aktuell ist. Besonders stark ist das Interesse an unseren Videoinhalten gestiegen, die täglich mehrmals produzierten Eigenformate aus den krone.at-Studios erreichen derzeit Spitzenwerte von bis zu 1.500.000 Abrufen täglich."
stats