Zwei Mal Gold
 

Zwei Mal Gold

Jenseide wurde für "Trumer Beer Machine"- von 2010 - zwei Mal mit Gold bei den W3-Awards in LA prämiert.

Die International Academy of Visuals Arts in Los Angeles zeichnete die Wiener Filmproduktion Jenseide für das Web-Viral Trumer Beer Machine bei den W3 Awards in den Kategorien "Web Viral" und "Branded Content: Viral" mit Gold aus. Bei den Awards wurden insgesamt 3.000 internationale Arbeiten eingereicht.

"Der Preis freut uns besonders, da wir die einzigen Preisträger aus Österreich sind", so Clemens Haslinger, Jenseide-Geschäftsführer.

Die Trumer Beer Machine ist ein virales Video, in dem der Bierbrauprozess abstrakt dargestellt wird. Das im Jahr 2010 für die Trumer Privatbrauerei produzierte Video erzielte innerhalb weniger Monate nach Veröffentlichung auf youtube über eine Viertel Million Klicks. Der enorme Erfolg im Internet ist bemerkenswert, da ohne Seedingagenturen gearbeitet wurde und ausschließlich das bestehende Netzwerk von Trumer und Jenseide für ein Seeding verwendet wurde. "Die virale Verbreitung ist enorm und größer als wir uns erwartet haben. Umso schöner ist es auch international dafür ausgezeichnet zu werden", freut sich Rene Pfatschbacher von der Trumer Privatbrauerei. (red)

Unten stehend der Spot und ein Blick hinter die Kulissen.

Credits

Auftraggeber: Trumer Privatbrauerei

Idee, Konzept und Umsetzung: Jenseide, Karl Karigl, Robert Hack, Martin Rille

Sound: Stefan Deisenberger

Kamera: Enzo Brandner

Licht: Walter Kanzelmah
stats