Zeichen für ein neues Auto
 

Zeichen für ein neues Auto

Mobile Projektionen und Streetbranding soll auf neuen Mazda 3 aufmerksam machen.

Um das neue Modell von Mazda zu bewerben, geht man bei Mazda Österreich neue Wege. So wird etwa ein Mazda-Werbespot auf das Denkmal am Schwarzenbergplatz projeziert und auf dem Pflaster vor der Oper prangt  das Mazda-Logo. Das sind freilich nur zwei Beispiele, denn in ganz Wien findet man Projektenen und Markierungen auf den Straßen, die auf den Marktstart des neuen Mazda3 hinweisen.
Andreas Eizenberger, Marketingchef von Mazda Austria, erläutert: "Speziell im Frühjahr strömen die Menschen nach draußen. Und dort wollen wir ihnen mit dem neuen Mazda3 auch begegnen."
Die zusammen mit Mindshare und Promoductions entstandene Kampagne hat sich mittlerweile zu einem Selbstläufer entwickelt, denn auch so mancher Mazdahändler greift schon selbst zu Hochdruckreiniger und Schablone, um eine Straße zu "branden."
Im Print setzt man übrigens auch Mobile Tagging ein. Die optischen Codes werden in den Anzeigen platziert. Alle, die den Code mit ihrem Handy abfotografieren und dem Link folgen, können eine Testfahrt mit dem Mazda3 auf dem Nürburgring gewinnen.
Fotos (c)Mazda Österreich
stats