Young Lion "Cyber" geht nach Italien
 

Young Lion "Cyber" geht nach Italien

Das italienische Young-Lion-Team gewinnt die Cyber-Competition vor Portugal und der Slowakei.

Die Young-Lion-Competition in der Kategorie Cyber ist entschieden: Das Italienische Team hat sich gegen die 32-Konkurrententeams durchgesetzt und bringt so die Auszeichnung nach Hause. Dahinter reihen sich die Teams aus Portugal und Slowakei ein. Die Aufgabe war, innerhalb 24 Stunden einen Online Banner für die Organisation „tcktcktck“ zu entwerfen. Tcktcktck wurde von Kofi Annan hinsichtlich der UN Klima Konferenz, die am 7. Dezember 2009 in Kopenhagen stattfindet, gegründet.







Die Young Lions Media-Competition wurde von der Cyber Jury, der auch der Österreicher Andreas Putz (Jung von Matt) angehörte, unter dem Vorsitz Lars Bastholm (Chief Digital Creative Officer Ogilvy North America), bewertet. Unterstützt wurde die Young Lions Cyber Competition 2009 von Apple, Adobe und Getty Images.  







Der letzte Young Lions-Wettbewerb der Kategorie Film, bei denen ebenfalls ein österreichisches Team startet, ist noch offen. Am Samstag, dem 27. Juni 2009 steht fest, ob die österreichischen Junglöwen Markus Lubej und Elisabeth Semrad (FH Joanneum Graz) in der Film-Competition erfolgreich waren.  
stats