WWT-Podiumsdiskussion: Die Zukunft der Marken...
 

WWT-Podiumsdiskussion: Die Zukunft der Markenkommunikation

Vilim Vasata, Marken- und Designberater sowie Gründer der Agentur TEAM Deutschland brachte in seinem Impulsreferat seine Skepsis zum Ausdruck: Die Marke habe keine Zukunft, das Produktmanagement habe sie längst beerdigt und die Agenturen feiern Wettbewerbe über ihrem Grab.

Vilim Vasata, Marken- und Designberater sowie Gründer der Agentur TEAM Deutschland brachte in seinem Impulsreferat seine Skepsis zum Ausdruck: Die Marke habe keine Zukunft, das Produktmanagement habe sie längst beerdigt und die Agenturen feiern Wettbewerbe über ihrem Grab. Den zitierten Passagen seines Buches "Radical Brand" über die allgemeine Reizüberflutung der Werbung stimmten die Diskussionsteilnehmer Alois Schober (Barci, Young & Rubicam), Walter Schönthaler (Manner AG), Anton Wais (Österreichische Post) Eberhard Wensauer (Wensauer & Partner) und Johann Sulzberger (Brau Union Österreich) teilweise begeistert zu. Dennoch müssten im Internetzeitalter sämtliche Regeln des klassischen Marketings neu überdacht werden, da aufgrund des "Pull"-Systems im Web der consumer zum prosumer wird und deshalb schwieriger zu erreichen ist. Eine durchdachte Markenarchitektur forderte Anton Wais, die Mitarbeitern und dadurch Kunden Vertrauen schenke. Alte Marken wie Krombacher und Nivea könnten im neuen Medium Internet nur schwer kommuniziert werden, und wenn überhaupt muss die Interaktivität vielmehr als die unbeliebt Bannerwerbung im Vordergrund stehen. Für Eberhard Wensauer muss die Marke emotionelles Glaubensbekenntnis, Versprechen und Heimat sein um mit dem Verbraucher eine "intime Beziehung" aufbauen zu können. Ein derartiges Verhältnis zum Kunden setzt jedoch eine intime Beziehung zwischen Agentur und Kunden voraus, Alois Schober zufolge ein Ding der Unmöglichkeit, "wenn man es in zehn Jahren mit zehn verschiedenen Vorständen zu tun hat". Einig war sich die Runde darin, dass es schlicht und einfach noch zu wenig Erfahrung puncto interaktiv integrierter Kommunikation gebe. (cc)

stats