WPP löst Red-Cell-Network auf
 

WPP löst Red-Cell-Network auf

Die Agenturholding WPP strukturiert eines ihrer Networks neu.

Die Agenturholding WPP löst ihr bisheriges Network Red Cell auf. Ein Teil der Red-Cell-Agenturen tritt künftig unter dem Namen The Voluntarily United Group of Creative Agencies auf. Bei dem erst kürzlich entschiedenen Pitch um den globalen Etat von Coca-Cola war eine WPP-Gruppierung bereits unter diesem Namen angetreten, musste sich aber Wieden + Kennedy geschlagen geben. Zur The Voluntarily United Group of Creative Agencies, kurz United Group, gehören künftig insgesamt neun bisherige Red-Cell-Agenturen, darunter die Top-Kreativschmieden Berlin Cameron in New York und HHCL in London.



Unter welcher Bezeichnung die anderen 54 Red-Cell-Agenturen künftig firmieren, ist nicht bekannt.

(as)

stats